☰ Menu eFinancialCareers

Chefsekretärinnen von Banken liegen im Branchenvergleich weit vorne

Chefsekretärinnen bei Banken und Versicherungen schneiden beim branchenübergreifenden Gehaltsvergleich gut ab, berichtet die Zeitschrift Die Bank.

Nach ihren Kolleginnen bei Wirtschafts-, Rechts- und Steuerberatungen mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 60.600 Euro liegen sie mit 57.500 Euro an zweiter Stelle.
Über alle Branchen hinweg hat die Unternehmensberatung Kienbaum einen Durchschnittswert von 51.000 Euro ermittelt.

Neben der nachweisbaren Erfahrung beeinflusst auch das Alter die Gehaltshöhe, wobei sich dieser Zusammenhang vor allem bis zum 35. Lebensjahr bemerkbar mache.

Auch der jeweilige Standort eines Unternehmens wirkt sich auf die Höhe der Vergütung von Sekretariats- und Bürokräften aus.

So liegt das durchschnittliche Salär einer Chefassistentin in Frankfurt am Main mit 57.100 Euro deutlich über dem Bundesdurchschnitt. In Nürnberg sind es 40.400 Euro, fast 30 % weniger.

Erfolgs- und leistungsorientierte Vergütungen sind Gehaltsbestandteil bei knapp einem Drittel der untersuchten 15.500 Positionen in rund 500 Unternehmen.

Für 2008 erwarten die Personalberater eine durchschnittliche Gehaltssteigerung von knapp 3 % bei Sekretariats- und Bürokräften.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier