☰ Menu eFinancialCareers

Eure Fragen – beantwortet von der EMEA-Recruitment-Chefin von Goldman Sachs

Sarah Harper, die Recruitment-Chefin von Goldman Sachs für die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA), beantwortet einige Fragen, die Studenten bei eFinancialCareers eingesandt haben. Dabei stehen Absolventenjobs und Praktika im Vordergrund.

1. Welche Rat können Sie einem Studenten mitgeben, der nach seinem Praktikum einen Absolventenjob bekommen möchte?

Sarah Harper: Ich kann Sie nur dazu ermutigen, Ihre Leistungen während des Programms richtig einzuschätzen.

Viele Praktikanten erhalten bis zur Mitte oder sogar dem Ende ihres Praktikums kein offizielles Feedback, dann kann es oft schon zu spät sein. Fragen Sie während des Praktikums nach Feedback und handeln Sie entsprechend. Fragen Sie nach Hilfe, wenn Sie nicht wissen, wie Sie etwas besser machen können und fragen Sie nach, um klarzustellen, dass Sie sich um Besserung bemüht haben.

Außerdem geht es darum, hart zu arbeiten und zu zeigen, dass Sie hinzulernen und sich entwickeln wollen und bekommen Sie heraus, wie Sie Mehrwert beisteuern können.

2. Falls sich ein Student um ein Sommerpraktikum bei Goldman Sachs beworben und keinen Platz erhalten hat, macht es dann überhaupt Sinn, sich um eine Absolventenstelle zu bemühen?

Sarah Harper: Absolut. Wir übernehmen rund 70 Prozent der Sommerpraktikanten. Dennoch verbleibt eine beträchtliche Zahl von Stellen, die mit Absolventen besetzt werden.

Dabei sollten Sie Ihre Bewerbung um Angaben ergänzen, was Sie in der Zwischenzeit erreicht haben und Ihre Motivation für die Bewerbung im Anschreiben darlegen.

Wir beginnen mit den Vorstellungsgesprächen für die Vollanstellung unmittelbar nach dem Ende des Sommerpraktikums.

3. Gibt es Möglichkeiten für europäische Studenten, Absolventenstellen in Asien zu erhalten?

Sarah Harper: Ja, wir ermöglichen Studenten, sich für zwei verschiedene Regionen zu bewerben. Darauf sollten Sie lediglich bei der Bewerbung hinweisen.

4. Mir ist es nicht gelungen, ein Praktikum in meinem vorletzten Unijahr zu erhalten. Ist es besser sich um ein Praktikum oder um eine Absolventenstelle in meinem letzten Jahr zu bewerben oder um beides?

Sarah Harper: Sie sollten sich auf die Stelle bewerben, für die Sie geeignet sind. Falls Sie sich also jetzt in ihrem letzten Unijahr befinden, dann sollten Sie sich für eine Absolventenstelle bewerben.

5. Ich möchte mich fürs Investmentbanking von Goldman Sachs bewerben. Können Sie mir sagen, wann der Bewerbungsprozess beginnt? Welchen Rat würden Sie einem Bewerber mitgeben, um unter den tausenden von Bewerbern hervorzustechen?

Sarah Harper: Wir beginnen mit der Sichtung von Bewerbungen in der ersten Augustwoche und wir werden Tage mit kurzen Vorstellungsgesprächen im September veranstalten, bevor die eigentlichen Vorstellungsgespräche Ende Oktober und im November beginnen. Die offizielle Deadline für Bewerbungen ist der 23. Oktober.

6. Falls man nicht die erwarteten Noten erreicht, um bei Goldman Sachs anzufangen, kann man irgendwelche Kurse belegen, um seine Bewerbungschancen zu erhöhen?

Sarah Harper: Wir achten auf eine Reihe von Kriterien, wenn wir Bewerbungen sichten. Dazu zählen natürlich auch akademische Leistungen, aber wir haben keine Mindestanforderungen. Wir suchen nach Leuten, die eine Vielzahl von Dingen mitbringen. Wenn Sie also zeigen können, was Sie in anderen Bereichen erreicht haben, dann kann sich eine Bewerbung lohnen. Was andere Kurse betrifft, gibt es nichts Spezifisches, wonach wir abgesehen von den üblichen Hochschulangeboten suchen. Also liegt es an Ihnen, sich für zusätzliche Kurse zu entscheiden, die für Sie richtig sind.

7. Ziehen Sie EU-Bewerber für Graduiertenstellen vor?

Sarah Harper: Wir rekrutieren auf der ganzen Welt für Stellen in EMEA. Wir glauben fest daran, einen vielfältigen Talentpool anzuziehen und einzustellen.

8. Wenn ein Bewerber unternehmerisch denkt und exzellente Noten vorweisen kann, aber keine großen mathematischen Kenntnisse mitbringt, gibt es dann einen Platz für ihn im Frontoffice im Bereich Investmentbanking bzw. Capital Markets?

Sarah Harper: Sie müssen nicht über große Mathematikkenntnisse verfügen, bevor Sie in das Unternehmen eintreten. Wir stellen viele Leute für ertragsgenerierende Positionen ein, die nicht Finance oder Mathematik studiert haben. Was Sie mitbringen müssen, ist ein Interesse für die Märkte und die Branche sowie den Willen, die Fähigkeiten zu erlernen, über die Sie noch nicht verfügen.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier