☰ Menu eFinancialCareers

Warum mir ein Job im Investmentbanking angeboten wurde!

Wer ins Investmentbanking einsteigen will und zum Assessmentcenter eingeladen wurde, hat nicht nur die erste Hürde genommen, sondern auch bewiesen, dass er sich gut ausdrücken und mit Zahlen umgehen kann. Vermutlich kann er auf eine beeindruckende Zensuren verweisen und hat eine besonders gute Uni absolviert. Gut möglich, dass das aber trotzdem nicht reicht.

Hier ein paar Gründe, warum ich vermutlich erfolgreicher war als andere Bewerber mit ähnlich guten Vorgaben:

1. Ich wollte den Job unbedingt haben!

Die Personalabteilung muss aus vielen gleich guten Bewerbern auswählen. Wenn man da auffallen will, reicht es nicht einfach nur intelligent zu sein, sondern man muss auch Leidenschaft für den Job zeigen und den Personalern klar machen, dass sie einen besonders engagierten Mitarbeiter bekommen.

2. Ich wollte wirklich bei dieser einen Bank arbeiten!

Obwohl viele Investmentbanken das gleiche machen, unterscheiden sich die Kulturen doch voneinander, und jeder Banker glaubt, bei der besten Bank zu arbeiten. Hoffentlich passt die Kultur der Bank, bei der Sie sich bewerben, wirklich am besten zu Ihnen. Wenn das der Fall ist, dann sagen Sie den HR-Mitarbeitern, warum Sie glauben, am besten dazuzupassen.

3. Ich wusste viel über die Bank, bei der ich mich beworben hatte!

Ich habe die Webseite des Instituts studiert und Zeitungen und Wirtschaftsmagazine gelesen. Dabei habe ich besonders auf Transaktionen geachtet, an der die Investmentbank beteiligt war.

4. Ich habe mit Absolventen meiner Uni gesprochen!

Im Vorfeld habe ich mit Bankmitarbeitern Kontakt aufgenommen, die auch an meiner Uni studiert hatten. Die haben mir Tipps zu Praktika und zum Bewerbungsverfahren gegeben.

5. Ich habe mich von der Masse durch besondere Kenntnisse und Fähigkeiten abgehoben!

Sprachen sind hilfreich, besonders exotische wie Arabisch und Chinesisch (Mandarin, Kantonesisch). Und Arbeitserfahrung ist von außerordentlichem Wert. Ich hatte während der Semesterferien einen Workshop mitgemacht, um mein Interesse an der Branche zu unterstreichen.

6. Ich war sympathisch und aufgeweckt!

Der Personaler wird Sie vor allem dann einstellen, wenn er den Eindruck hat, dass sie ein angenehmer und produktiver Kollege sind.

Ich hoffe, die Ratschläge waren hilfreich. Wer einen Job im Investmentbanking ergattern will, muss sich mächtig anstrengen. Wenn Sie vorher ein Praktikum machen, sollten Sie daran denken, dass Ihr Eindruck, den Sie dabei hinterlassen, mitentscheided, ob Sie ein Jobangebot bekommen, oder nicht. Schnell arbeiten ist wichtig, aber noch wichtiger ist Genauigkeit.

Viel Erfolg bei der Jobsuche!

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier