☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Wie Personaler harte Entscheidungen richtig treffen

Viele Angestellte können das Arbeitsaufkommen kaum noch bewältigen. (FTD)

Krisenmanagement bedeutet für Personalverantwortliche, harte Entscheidungen zu treffen. (Haufe)

Nach zwei Jahrzehnten im Berufsleben fehlt vielen Menschen die Perspektive für das letzte Karrieredrittel. (Manager Magazin)

Bundesländer und Sparkassen haben es versäumt, die Neuausrichtung der Landesbanken entschlossen anzugehen. (FAZ)

Die Beteiligungsgesellschaft Arques schreibt tiefrote Zahlen und lässt ihr Kerngeschäft ruhen. (Reuters)

Die Pleitebank-IKB rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit 400 Mio Euro Verlust. (Reuters)

Die LBBW-Kapitalspritze ist offenbar größer als erwartet. (Börsen-Zeitung)

Die Deutsche Bank streicht offenbar 900 Jobs. (FTD)

Während große Investmentbanken in der Krise stecken, expandieren die kleinen so stark wie lange nicht mehr. (Handelsblatt)

Viele Banken werden von der Mafia durchdrungen. (FAZ)

Gruner & Jahr legt Capital, Impulse, Börse Online und FTD in Hamburg zusammen, 60 Redakteursstellen gehen verloren. (FAZ)

Die Krise macht sich breit. (taz)

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Bert Rürup, wird Chefökonom des Finanzvertriebs AWD. (FAZ)

Peter Lütke-Bornefeld, Chef der Gen Re in Deutschland, wird neuer Aufsichtsratschef des Finanzdienstleisters MLP und damit Nachfolger von Manfred Lautenschläger. (Manager Magazin)

Ex-EnBW-Chef Utz Claassen soll künftig für das Private-Equity-Unternehmen Cerberus Unternehmen managen und kontrollieren. (Manager Magazin)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier