☰ Menu eFinancialCareers

Gastkommentar: Also… wieso wollen Sie im Investmentbanking arbeiten?

In den zehn Jahren, in denen ich Bewerbungsgespräche mit Absolventen in London und Asien geführt habe, kann ich mich nur an eine wahrhaft exzellente Antwort auf diese Standardfrage erinnern. Sie kam von einem jungen Mann, der zum Mittelfeld seiner Assessment Center-Gruppe in jenem Jahr zählte. Er hat vernünftigt – aber nicht brilliant – bei den verschiedenen Tests und Aktivitäten gepunktet und sein Schicksal hing somit von dem Interview ab.

Als das Vorhersagbare gefragt wurde: “Also wieso wollen Sie im Investmentbanking arbeiten”, antwortete er: “Von Natur aus bin ich eine faule Person und ich muss in einer Umgebung arbeiten, die das nicht zulässt, weil alles sofort zu geschehen hat und jedermann rechenschaftspflichtig ist.”

Dies war offenkundig eine riskante Antwort: Faulheit in einem Vorstellungsgepräch einzugestehen, ist keine Technik, die immer funktioniert. Dennoch blieb die Antwort bei mir hängen und sie hat ihn sicherlich am Ende des Tages an die Spitze meiner Liste gebracht. Die unerwartete Antwort hat mich aus dem immer gleichen Ablauf des Vorstellungsgesprächs aufgeweckt und brachte mich dazu, mich eingehender mit ihm zu befassen – nicht zuletzt, um mit ihm zu diskutieren, ob seine Einschätzung der Investmentbanking-Umgebung zutrifft.

Es mag nicht immer möglich oder gar sinnvoll sein, eine so riskante Strategie zu verfolgen, doch bei einer Frage, die Sie sicherlich gefragt werden, macht es Sinn, eine Antwort bereitzuhalten, die besser ist als: “Ich möchte eine Menge Geld verdienen.”

Geld – oder Verdienstmöglichkeiten – tendieren dazu, der Elephant im Raum zu sein, wenn Sie nach Ihrer Motivation für den Bankeinstieg gefragt werden. Um es geradeaus zu sagen: Niemand heuert bei einer Investmenbank an, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen, doch sollte er etwas gescheiteres zu sagen haben.

Hier sind einige andere Aspekte, die Sie nutzen können…

Fähigkeiten

Picken Sie etwas heraus, von dem Sie annehmen, dass es zum Investmentbanking-Modell passt und spinnen Sie es weiter, um Ihre Strebsamkeit und Ihren Ehrgeiz zu dokumentieren, wie z.B.: Ein mathematischer Hintergrund kann leicht in den Wunsch verwandelt werden, im automatischen Handel oder mit Derivaten zu arbeiten. Denn Sie wünschen einen Karriereweg, der den Gebrauch komplexer mathematischer Modelle mit Kundenkontakt verbindet. Damit stellen Sie die traditionelle Lücke zwischen den Fähigkeiten als Herausforderung dar.

Ein besonderes Interessengebiet

Falls Sie als Praktikant Erfahrungen sammeln konnten, ein spezielles Gebiet in ihrer Abschlussarbeit oder in Ihrem Examenskurs behandelt haben, dann können Sie Ihre vermeintliche Liebe auf einen Produktbereich lenken.

Wenn Sie erzählen, wie Sie an einem Forex-Handelstisch während eines Sommerpraktikums abgeladen wurden und dann doch ihre Liebe hierzu entdeckt haben, hat einen wahren Wert, weil Sie von Erfahrungen berichten, anstatt ein rosagefärbtes “Trading is glamorous”-Spektakel zu veranstalten.Gut funktioniert auch, wenn Sie erklären, wie etwas in Ihrem Werdegang den brennenden Wunsch entfacht hat, bereits um 6.30 an Ihrem Schreibtisch zu sitzen.

Ehrgeiz

Ehrgeiz in kleinen Dosen ist ausgezeichnet – zumal wenn Sie wirklich wissen, worüber Sie sprechen. Machen Sie es einfach. Im Investmentbanking zählen Resultate und Sie werden nach Ihrer Produktivität beurteilt und entsprechend gefördert. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn Sie in einer Wettbewerbsatmosphäre arbeiten wollen, weil Sie glauben, dass das das beste aus Ihnen herausholt. Doch seien Sie darauf vorbereitet, einige Beispiele aus dem echten Leben zu liefern. Machen Sie sich bewusst, dass wer auch immer das Vorstellungsgespräch führt, das womöglich schon hundertemal zuvor gehört hat.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier