☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – “Notleidende Banken” ist Unwort des Jahres

“Notleidende Banken” ist das Unwort des Jahres. (FAZ-epd)

Wie man den Frust im Arbeitsalltag überwindet. (Welt)

Personalchefs betonen Vorteile der Kurzarbeit. (Handelsblatt)

Immer ist der Chef schuld. (Süddeutsche)

Was Marketing- Manager von Obama lernen können. (Harvard Business Manager)

Holländische Uni-Absolventen sind sehr beliebt. (Handelsblatt)

Die französische Business School HEC ist eine globale Allianz mit der amerikanischen Sloan School of Management am MIT in Cambridge eingegangen. (FTD)

Keine Klemme bei Krediten. (Frankfurter Rundschau)

Commerzbank-Chef Martin Blessing führt ab sofort auch die Dresdner Bank. (Handelsblatt)

Deutsche Bank stellt Eigenhandel weitgehend ein. (Handelsblatt)

Nach dem Wahlsieg von CDU und FDP in Hessen nehmen die Gespräche über eine Dreierfusion von WestLB, Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) und Dekabank Fahrt auf. (FTD)

Hilfe! Das Kapital verschwindet. (FAZ)

Interview – “Die Schweiz geht topfit in die Abschwungphase.” (FAZ)

Interview – “Eine Bad Bank entlastet die Bilanzen.” (Handelsblatt)

Die britische Regierung will Banken gegen faule Kredite versichern. Das könnte den Staat mehr als eine Billion Pfund kosten. (taz)

Cerberus plant offenbar Massenentlassungen. (FTD)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier