☰ Menu eFinancialCareers

In der Schweiz wird ein Topjob frei: Nachfolger für Grübel gesucht

Die UBS-Führungsriege um Bankchef Oswald Grübel und Verwaltungsrats-Präsident Kaspar Villiger scheint den Abgang zu planen. Laut Medienberichten ist die Großbank bereits auf der Suche nach einem Nachfolger für Grübel.

Der 67jährige Banker war erst im Februar 2009 an die UBS-Spitze gewechselt, um die Bank aus dem Schlamassel der Finanzkrise herauszuholen. Zuvor hatte Grübel die gleiche Position bereits bei der Credit Suisse inne. Dem Bericht zufolge hat sich die UBS einen Zeitrahmen von 12 bis 18 Monaten gesetzt, um die Personalfrage zu regeln.

Doch auch die Zeit des Verwaltungsrats-Präsidenten Villiger scheint abzulaufen. Denn Branchenkreise rechnen mit einem Rücktritt des 69jährigen, sobald die Nachfolge für Grübel geregelt ist. Die UBS hatte erst kürzlich mitgeteilt, dass das Unternehmen im ersten Quartal wieder mit einem Gewinn von 2,5 Mrd. Franken in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt ist.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier