☰ Menu eFinancialCareers

Ist 35 zu alt, um sich an eine Recruitmentfirma zu wenden?

Angeblich hat Margaret Thatcher einmal gesagt: Wer älter als 26 ist und noch immer den Bus nimmt, ist in seinem Leben gescheitert. Kann dasselbe von jemanden über 35 behauptet werden, der seinen Lebenslauf ungefragt an einen Recruiter schickt?

Einige Leute scheinen tatsächlich so zu denken.

“Wenn ich einen Lebenslauf von einem Standardbewerber erhalte, der die Universität mit 21 oder 22 verlassen hat und es bis zum Vice President oder Junior Director in einer Investmentbank geschafft hat, dann wundere ich mich definitiv darüber, wieso er es für notwendig erachtet, seinen Lebenslauf ungebeten einzuschicken”, sagt ein Recruiter für Führungskräfte in London. “Wir könnten ihnen schon helfen, doch würde dies einige Fragen aufwerfen”, ergänzt er.

Öffentlich möchten dies Recruiter nicht bestätigen (aus Angst mit dem Antidiskriminierungsgesetz behelligt zu werden), doch die allgemeine Meinung scheint zu sein: Wenn Sie einmal eine gewisse Karrierestufe im Banking erreicht haben, dann hat das Antworten auf eine Stellenanzeige den Hauch von Verzweiflung an sich und sollte unterbleiben.

Weil die Karriereleiter oftmals mit dem Alter ansteigt, haben Recruiter meistens mit jüngeren Kandidaten zu tun.

Erfahrene Kandidaten sind kompliziert

Ein Teil des Problems scheint darin zu bestehen: Je älter Sie sind, umso erfahrener sind Sie auch. Und desto mehr Erfahrung Sie vorweisen können, umso schwerer fällt es, die Stellengesuche mit den für Sie passenden Anforderungen zu finden.

“Leute über 35 verfügen oft über Nischenkompetenzen, die sie für einen ganz bestimmten Job qualifizieren”, sagt ein erfahrener Recruiter. “Wenn diese Leute einen Lebenslauf für eine ausgeschriebene Stelle einsenden, dann geraten sie oftmals an einen relativ unerfahrenen Berater, der nicht wirklich über die Expertise verfügt, sie zu platzieren.”

Was sollte ein 35jähriger unternehmen?

Eine Theorie besagt: Bevor man einen Lebenslauf ungefragt einsendet, lieber zu warten und zu hoffen, dass Sie von einem Headhunter angesprochen werden.

“Es gibt immer Ausnahmefälle, aber wenn Sie über 35 sind, dann sollten Sie lieber auf Searchfirms warten, die auf Sie zukommen”, sagt ein anderer Headhunter.

Alternativ sollten erfahrenere Bewerber auf ihr Netzwerk zurückgreifen oder sich selbst bei einzelnen Recruitern einschmeicheln, um das beste für sich aus der Expertise des Recruiters herauszuholen.

“Dazu müssen Sie ein wenig recherchieren und einen Recruiter finden, der über Erfahrungen in Ihrem Spezialgebiet verfügt, der tatsächlich Ihren Markt kennt und der mit Ihnen arbeiten kann, um eine neue Position zu finden”, sagt Trevor Symons, Head of quantitative analytics bei dem Recruitment-Unternehmen Selby Jennings.

“Ich habe mit einige Quants mit 15 bis 20 Jahren Arbeitserfahrung zusammengearbeitet, die vom Investmentbanking zu einem Hedgefonds wechseln wollten, die aber nicht über das erforderliche Netzwerk verfügten, das ihnen den Wechsel ohne meine Hilfe erlaubt hätte”, ergänzt Symons.

Das Gegenargument

Doch es gibt auch so manchen, der es nicht für unangemessen hält, im Alter von über 35 mit Lebensläufen um sich zu feuern.

“In manchen Bankbereichen befinden Sie sich mit über 35 nicht notwendigerweise in einer außergewöhnlich hohen Karrierestufe”, sagt Andrew Hanson, Head of financial services recruitment bei Robert Walters. “Wir platzieren eine Menge Leute in diesem Alter auf Stellen im Middle- und Backoffice.”

Außerdem gibt es noch den Tatsache, dass wenn Sie nicht mit Lebensläufen um sich feuern, und nicht von einem Headhunter entdeckt werden auch nirgendwo hingelangen.

“Wenn Sie annehmen, dass bestimmte Karrierewege für Sie versperrt sind, dann vergeben sich einfach Gelegenheiten.”, betont klugerweise Dr. Rob Yeung, ein Wirtschaftspsychologe und Führungskräfteberater bei Talentspace.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier