☰ Menu eFinancialCareers

Überqualifiziert? Wie Sie Arbeitgeber trotzdem überzeugen

Auch die Deutsche Bank trifft es jetzt. Bis zum kommenden Frühjahr müssen 500 Investmentbanker ihren Arbeitsplatz räumen. Jedenfalls steigt die Gefahr, dass viele hochtalentierte und hochqualifizierte Finanzdienstleistungs-Profis in den kommenden sechs Monaten nach einem neuen Job suchen. Doch was sollten Sie unternehmen, falls Sie zu den Betroffenen zählen?

1. Stellen Sie klarr, dass Sie den Job wirklich wollen

Falls Sie sich um einen Job bemühen, den Sie schon vor fünf Jahren hätten machen können, dann müssen Sie klarstellen, dass Sie sich dessen bewusst sind, dies für Sie kein Problem darstellt und Sie nicht bei erstbester Gelegenheit abheuern.

“Sie müssen jeglichen Zweifel ausräumen, der einem Arbeitgeber in den Sinn kommt”, sagt Rob Yeung von der Unternehmensberatung Talentspace. “Sie müssen eine Art von Pressemitteilung verfassen, in der Sie die Gründe darlegen, wieso Sie diesen speziellen Job anstreben und nicht eine Stelle, wie Sie Ihr bisheriger Karriereweg nahelegen würde.”

Dabei kann es ich beispielsweise um eine persönliche Stellungnahme am Anfang Ihres Lebenslaufes oder um ein Anschreiben handeln, allerdings sollte dies gut durchdacht sein.

“Bevor Sie sich tatsächlich für einen Job bewerben, für den Sie eigentlich überqualifiziert sind, müssen Sie sich hinsetzen und darüber nachdenken, wieso Sie das wollen”, sagt Janet Moran vom Beratungsunternehmen The CV House. “Was interessiert Sie daran – abgesehen von der Gehaltsüberweisung am Monatsende?”

2. Erzählen Sie von Ihren Kindern und Ihrem technischen Können

Verständliche Gründe für den Abstieg auf der Karriereleiter könnten beispielsweise in der Work-Life-Balance oder im Interesse an den technischen Aspekten des Jobs bestehen.

“Wir hatten schon jemanden, der ein sehr großes Hochleistungs-Team gemanaged hat und eine anspruchslosere Rolle in einem kleineren Unternehmen anstrebte”, sagt Kate Grussing, Gründerin des Recruitment-Unternehmens Sapphire Partners, die hochkarätige Mitarbeiter in flexiblere Positionen vermittelt. “Er überzeugte sie von sich, indem er ehrlich war: Er hatte seine Kinder in den zurückliegenden Jahren kaum gesehen und vermisste, sie aufwachsen zu sehen.”

Wenn Sie sich für einen Job bewerben, den Sie auch mit geschlossenen Augen machen können, dann können Sie auch behaupten, dass Sie technisch hervorragend sind und eher ein Macher als ein Manager sind.

“Arbeitgeber wollen sehen, dass Sie die technischen Fähigkeiten für den Job beherrschen und dass Sie diese Fähigkeiten im Job sofort anwenden können”, sagt Moran. “Sie müssen zeigen, dass Sie in dem, was Sie machen, sehr versiert sind und dass Sie damit in einem anderen wirtschaftlichen Umfeld fortfahren wollen.”

3. Betonen Sie Ihre Kompetenzen im Lebenslauf

Statt eines achronologischen Lebenslaufs, der mit dem Höhepunkt Ihrer Karriere beginnt und sich zurückarbeitet, rät Yeung zu einem Lebenslauf, der nach Ihren Kompetenzen gegliedert ist.

“Auf der ersten Seite sollten Sie drei bis sechs Fähigkeiten aufzählen, die Ihrer Meinung nach für den Job relevant sind und herausarbeiten, wie Sie diese Kompetenzen in der Vergangenheit in die Tat umgesetzt haben.”, sagt Yeung. “Auf der zweiten Seite können Sie kurz Ihre Berufserfahrung auflisten.”

4. Schreiben Sie in Ihrem Lebenslauf nicht, wie toll Sie sind

Viele Leute betrachten Lebensläufe als ein Vertriebsinstrument und betonen Ihre Leistungen. Dabei sollten Sie den Ton ein wenig leiser stellen.

“Es herrscht die Tendenz, alles, was Sie gemacht haben, möglichst großartig darzustellen, weil Sie nach einem besseren Job suchen”, sagt Moran. “Doch wenn Sie überqualifiziert sind, dann müssen Sie Ihren Lebenslauf mit einer anderen Einstellung angehen. Sie sollten Ihre vergangenen Taten nicht auswalzen, sondern von Beginn an Ihre perfekte Eignung und Befähigung für den Job betonen.”

5. Üben Sie eine demütige Körpersprache

Leute mögen es nicht, wenn Sie eine wichtigere Rolle als sie selbst spielten und sie werden Sie das spüren lassen. Versuchen Sie, ein wenig demütig aufzutreten: Verwenden Sie keinen kräftigen Händedruck, lächeln Sie viel, zeigen Sie Ihre Handflächen und blicken Sie gelegentlich zu Boden. Dabei sollten Sie jedoch nicht unterwürfig erscheinen oder Ihr Interesse am Muster des Teppichs bekunden.

6. Verbergen Sie jegliche Verzweiflung

Falls Sie verzweifelt erscheinen, dann wird Sie das nirgendwo hinbringen. “Sie müssen absolut klarstellen, dass Sie bereit sind, den Job zu machen und aktiv danach suchen und nicht weil es das einzige ist, was Sie finden können”, sagt Moran.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier