☰ Menu eFinancialCareers

Vier Jobs aus dem Middle Office, die einen Aufstieg zum Trader ermöglichen

Falls Sie schon immer ins Trading gehen wollten, aber nach dem Uniabschluss keine derartige Stelle ergattern konnten, dann fühlen Sie sich vielleicht ein wenig ausgebremst.

Die meisten Banken stellen weniger MBA-Absolventen in den Bereichen Sales und Trading ein als bei M&A oder im Kapitalmarktgeschäft. So kann der Weg über eine gute Business School ins Trading schwer fallen. Glücklicherweise gibt es auch einige weniger teure Wege in den Handelssaal. Diese haben wir in einer kleinen Liste zusammengestellt:

1. Desk Assistant

Um ins Trading zu gelangen, sollte man sich mit Leuten blicken lassen, die bereits Trader sind. Die beste Methode, dies zu erreichen, ist als ihr Desk Assistant zu arbeiten.

Bei Desk Assistants handelt es sich um Angestellte im Junior-Bereich, die unter anderem Kaffee holen, Trades buchen, Risikoanalysen erarbeiten, elementare Kundenorder einholen, und bei der Abwicklung fehlgeschlagener Trades helfen. Bei Desk Assistants ist die Chance am größten, dass sie als Trader wiedergeboren werden.

“Alles was auch nur entfernt wie ein Kundenkontakt aussieht, hilft weiter”, sagt Grant Ashton, der frühere Chef des europäischen Kredithandels bei Barclays Capital. “Desk Assistants verstehen auch den Handelsaspekt eines Trades.”

Laut einem Senior Rohstoffhändler erhöhen sich die Chancen für Desk Assistants, indem die Banken ihre Kontrollen verschärfen. “In der Vergangenheit gab es keine Trading Assistants, doch sie verbreiten sich immer weiter,” sagt er.

2. IT-Desk Support

Sie werden kein Trader, wenn Sie in der IT für eine Human Resources Abteilung arbeiten. Doch wenn Sie im IT-Desktop Support im Handelssaal arbeiten, dann haben Sie vielleicht eine Chance, ins Trading zu wechseln.

“Ich habe einen Unmenge an Leuten gesehen, die aus IT-Positionen ins Trading gegangen sind”, sagt Ashton. “Trader hängen stark vom Desk Support-Team ab. Das gilt besonders für den Support für die neuen elektronischen Handelssysteme und die sogenannten Multilateral Trading Facilities (MTFs).”

Die beste Chance, aus der IT ins Trading zu wechseln (oder von jedem anderen Job), haben Sie, wenn Sie Ihre Begeisterung beweisen, in dem Sie ein “Certificate in Securities and Financial Derivatives” Abschluss bei einem “Chartered Institute of Securities and Investment” ablegen.

3. Riskomanagement

“Das Risikomanagement wird nicht mehr als Middle Office-Position verstanden”, sagt David Butter von dem auf Risikomanagement-Recruitment spezialisierten Unternehmen GRS. “Risikomanagement-Spezialisten sind heute in hohem Maße in Trading-Entscheidungen eingebunden. Eigenes Geld zu managen, ist gewissermaßen die natürliche Fortentwicklung für diese Leute.”

Einige Banken sind eher bereit, Risikomanager zu Tradern aufsteigen zu lassen als andere, sagt Butter. Allerdings wollte er nicht erwähnen, um wen es sich dabei handelt.

4. Product Control

Möglicherweise können Sie auch aus dem Bereich Product Control ins Trading wechseln. Doch ist dies eher unwahrscheinlich.

Dies liegt daran, dass Product Controller häufig als dämliche Buchhalter, unbegabt oder als lästig betrachtet werden. “Im großen und ganzen hassen Trader ihre Product Controller”, sagt Ashton. “Sie rudern mit ihnen den ganzen in demselben Boot und dann kritisieren sie Ihre Arbeit.”

Daher ist für Product Controller, seiner Meinung nach, am naheliegendsten, in den Vertrieb zu wechseln.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier