☰ Menu eFinancialCareers

Die schwierigsten Fragen aus Private Equity-Vorstellungsgesprächen

private equity interview questions

Viele junge Investmentbanker träumen von einem Wechsel in die Private Equity-Branche Doch so mancher Branchebeobachter warnt Nachwuchsbanker vor einem solchen Schritt, denn auch in dieser Branche lauern ganz eigene Gefahren. Auf jeden Fall sollten Wechselwillige nicht annehmen, dass sie bei Vorstellungsgesprächen mit den einschlägigen Motivationsfragen konfrontiert werden. Vielmehr stellen sie auch (etwas) anspruchsvollere Fragen. Wir haben Beispiele von Branchengrößen wie Blackstone, KKR, Bain Capital und Goldman Sachs Principal Investments zusammengestellt:

Wenn Sie zwei ähnliche Unternehmen haben, die aber unterschiedliche Buchwert/Gewinn-Verhältnisse aufweisen. Woran kann das liegen? (Blackstone)

Welche Anleihe ist mehr wert: Die mit einer Einmalzahlung zu Laufzeitende oder die mit mehreren Zahlungen bis zum Laufzeitende? (Blackstone)

Wenn Sie eine Frage haben, die niemand beantworten kann, wie gehen Sie damit um?

Wenn Ihre Investition um 20 Prozent zulegt und Sie haben 60 Euro, wie hoch war der Ausgangswert?

Wenn unser Unternehmen eines seiner Geschäftsbereiche verkaufen möchte, wie würden Sie den Bereich bewerten? (Blackstone)

Nehmen wir an, Sie gewinnen in einer Lotterie: Würden Sie 1 Mio. Euro in Cash oder eine monatliche Zahlung von 2000 Euro bis zu Ihrem Lebensende bevorzugen? (KKR)

Wie verdienen wir unser Geld? (Blackstone)

Wenn Sie eine Münze werfen, welches Ergebnis ist wahrscheinlicher: Kopf-Kopf-Zahl oder Kopf-Zahl-Kopf? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eines der Muster vor dem anderen erscheint? (Blackstone)

Worin besteht unser Geschäftsmodell? (Goldman Sachs Principal Investments)

Sie betreiben eine Spedition, die Lieferungen zwischen Las Vegas und Los Angeles anbietet. Wie ließen sich die Erträge steigern? (Bain Capital)

Wie würden Sie die Wachstumsstrategie für die Tochtergesellschaft eines Catering-Unternehmens in Frankreich anlegen – angesichts des Wettbewerbsumfelds? (Bain Capital)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier