☰ Menu eFinancialCareers

Auf Heller und Pfennig: Was die BHF Bank für ihre Mitarbeiter springen lässt

BHF Bank

Bei der BHF Bank fallen die Sparschweine etwas kleiner aus.

Im März wurde die BHF Bank von französischen Privatbankhaus Oddo & Cie übernommen. Doch schon vorher wuchsen die Vergütungen nicht in den Himmel. Nach dem inzwischen vorgelegten Vergütungsbericht 2015 verdienten die gut 300 Mitarbeiter aus dem Private Banking und Asset Management am besten. Sie trugen eine Gesamtvergütung von rund 93.000 Euro nachhause. Bei ihrem Kollegen aus dem Geschäftsbereich Financial Markets und Corporate waren es keine 82.000 Euro. Die gut 500 Beschäftigten im Middle und Back Office mussten sich sogar mit gut 69.000 Euro vergnügen.

Mit 18,1 Prozent fällt auch der Anteil der Boni im Bereich Private Banking und Asset Management am höchsten aus. Da 1,7 Mio. Euro des Bonuspools von insgesamt gut 10,6 Mio. aufgeschoben ausgezahlt werden, dürften zumindest einige Mitarbeiter höhere Boni einstreichen. Auch Garantieboni sind bei der BHF möglich. 2015 kassierten 17 Mitarbeiter Antrittsboni von insgesamt 247.000 Euro.


Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier