☰ Menu eFinancialCareers

Blick ins Portemonnaie: Was die Mitarbeiter der NordLB verdienen

Bezahlung NordLB

Als letzte der Landesbanken hat jetzt die NordLB ihren Vergütungsbericht für 2015 vorgelegt. Demnach gibt es bei den Hannoveranern eine klare Hierarchie: Am besten verdienen mit einer Gesamtvergütung – Jahresgehalt plus Bonus – von gut 192.000 Euro die rund 250 Risikoträger. Auf Platz zwei landen mit durchschnittlich gut 140.000 Euro die 240 Auslands-Beschäftigten der NordLB. Die etwa 1450 außertariflichen Mitarbeiter kommen immer noch auf gut 99.000 Euro. Bei den gut 3000 tariflichen Beschäftigten sind es hingegen magere 47.000 Euro.

Unter den einzelnen Geschäftsbereichen stehen die Investmentbanker mit durchschnittlich gut 61.000 Euro bei den tariflichen und knapp 119.000 Euro bei den außertariflichen Mitarbeitern an der Spitze der Nahrungskette. Bei den Auslandsmitarbeitern haben hingegen die Corporate Banker mit gut 176.000 Euro die Nase vorn.

Konkret werden ab einem Bonus von 50.000 Euro die variablen Vergütungen über drei bis fünf Jahre aufgeschoben ausbezahlt. Obgleich das Vergütungsniveau bei der NordLB im Vergleich zu großen Geschäftsbanken wie etwa der Deutschen Bank bescheiden ausfällt, beanspruchen die rund 250 Risikoträger allein ein Drittel des Bonuspools.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier