☰ Menu eFinancialCareers

Investmentbanker der Deutschen Bank verdienen mehr

Die Deutsche Bank bedankt sich bei ihren Investmentbankern mit deutlichen Gehaltssteigerungen für das gute Geschäftsjahr 2005.

Die weltweit knapp 13.500 Mitarbeiter der Investmentbanking-Sparte der Deutschen Bank kassierten nach Informationen des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL durchschnittlich 415.000 Euro in Form von Gehalt und Bonus für das Geschäftsjahr 2005.

Damit wurden insgesamt 5,6 Mrd. Euro an die Banker der so genanten Corporate and Investment Bank ausgezahlt. Das entspricht mehr als einem Drittel der Erträge, die das Investmentbanking der Deutschen Bank im vergangenen Jahr einbrachte.

Der durchschnittliche Jahresverdienst der Investmentbanker stieg damit um rund 21 % gegenüber dem Jahr 2004. Im vergleich zum um 57 % gestiegenen Gewinn der Investmentbanking macht sich dies direkt bescheiden aus. Dafür “entschädigt” die Bank ihre Mitarbeiter, indem der Bargeldanteil der Bonuszahlungen von 75 auf voraussichtlich 85 ansteigt. Nur bei hochrangigen Bankern liegt dieser Anteil den SPIEGEL-Angaben zufolge höher.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier