☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau

Die Probleme bei UBS gehen weiter. Vier Verwaltungsratsmitglieder haben ihren Rücktritt angekündigt. (NZZ)
Außerdem fordert das US-Justizministerium im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung Informationen von Tausenden Kunden. (Spiegel)

Beim Verkauf von Dresdner Bank und Postbank spielen die Egos der Beteiligten die entscheidende Rolle. Manager, Politiker und Gewerkschafter kämpfen um Macht, Prestige und Einfluss. (FTD)

Bank-Professor Wolfgang Gerke warnt vor weiteren Stellenstreichungen in der Finanzbranche.
(Euro am Sonntag). Verdi-Vorstandsmitglied Uwe Foullong will deshalb den Verkauf der Postbank stoppen. (Euro am Sonntag)

Die Rettung der Landesbanken kommt die Steuerzahler der betroffenen Bundesländer teuer zu stehen. Die Pro-Kopf-Verschuldung in Sachsen steigt dadurch nach Berechnungen von Merrill Lynch um 30%. (Handelsblatt)

Analysten fürchten ein schwaches Quartalsergebnis bei der Deutschen Bank. Sogar eine Kapitalerhöhung schließen einige Experten nicht mehr aus. (Handelsblatt)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier