☰ Menu eFinancialCareers

Pleitebank-IKB sucht Bilanzexperten, Kreditanalysten und Finanzmathematiker

Die zunächst vom Steuerzahler gerettete und Ende Oktober von der US-Beteiliungsgesellschaft Lone Star übernommene Mittelstandsbank IKB Deutsche Industriebank baut wie angekündigt Personal ab.

Waren Ende März noch 1.839 Mitarbeiter bei der Düsseldorfer Pleite-Bank beschäftigt, arbeiteten Ende Juni noch 1.780 Beschäftigte für das Institut.

Obwohl die Mitarbeiterzahlen für das Quartal von Juli bis September längst bekannt sind, wollte das Unternehmen sich auf Nachfrage von eFinancialCareers dazu nicht äußern. Statt dessen verwies eine Sprecherin auf den Zwischenbericht, der im Dezember (ein genauer Termin steht noch nicht fest) veröffentlicht wird.

Ein deutlicher Arbeitsplatzabbau ist aber sicher. Das liegt zum einen an der EU-Kommission, zum anderen am neuen Eigentümer.

Die EU hat neun Mrd. Euro teuer “Rettung” mit Steuergeldern nämlich nachträglich nur unter Auflagen genehmigt. Unter anderem muss die IKB ihr Geschäft deutlich zurückfahren und sich vom Bereich Immobilienfinanzierung trennen. Außerdem muss die Bank Standorte im Ausland schließen.

Davon sind nach Angaben des IKB-Vorstands zunächst knapp 300 Mitarbeiter betroffen. “Darüber hinaus können aufgrund der Umstrukturierung auch Arbeitsplätze in anderen Konzernteilen betroffen sein”, heißt es in einer Börsenmitteilung.

Und weiter: “Zunächst ergeben sich durch die Restrukturierungsprojekte neue Aufgaben, für die viele Mitarbeiter dringend benötigt werden. Soweit es zu Personalabbau kommt, soll dieser entsprechend den gesetzlichen Rahmenbedingungen sozialverträglich gestaltet werden.”

Wer sich dann noch die Leistungsbilanz des neuen Eigentümer Lone Star genauer anschaut, sollte sich nicht allzu viel Hoffnung auf den Erhalt von allzu vielen Arbeitsplätzen machen.

Nach dem Kauf der angeschlagenen Gewerkschaftsbank Allgemeinen Hypothekenbank Rheinboden (AHBR) vor drei Jahren hat Lone Star der Bank nicht nur einen neuen Namen (Corealcredit Bank AG ) sondern auch eine schmerzhafte Schrumpfkur verpasst, der mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze zum Opfer gefallen sind.

Beschäftigte die AHBR Ende 2005 noch 362 Mitarbeiter, waren es ein Jahr – und 63 betriebsbedingte Kündigungen später – noch 298. Die im August 2007 in Corealcredit Bank umbenannte Bank kam zum Jahresende dann sogar nur noch mit 165 Mitarbeitern aus.

Trotz des zu erwartenden Personalabbaus sucht die IKB vereinzelt nach Spezialisten für verschiedene Bereiche, darunter Bilanzexperten (gerne mit CFA oder Promotion!), Kreditanalysten, Finanzmathematiker und Juristen. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Karriere-Webseite.

Kommentare (1)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier