☰ Menu eFinancialCareers

Die schnellsten Karrierewege zum Managing Director

Schnell_ThinkstockPhotos-122519682

Gehören Sie auch zu den Finanzprofis, die es im Investment Banking bis zum Managing Director bringen wollen? Dann sollten Sie allerdings nicht in Compliance oder IT arbeiten. Wir haben die Lebensläufe ausgewertet, die in den zurückliegenden zwölf Monaten in der eFinancialCareers-Datenbank hochgeladen wurden und den Suchbegriff „Managing Director“ bzw. „MD“ enthalten. Die Ergebnisse sind in der unten stehenden Tabelle zusammengefasst.

Demnach scheinen die größten Chancen auf einen solchen Titel – einschließlich des damit verbundenen Gehalts – in M&A oder im Kapitalmarktgeschäft zu bestehen. In unserer Datenbank sind immerhin über 20 Prozent der Kandidaten mit mehr als 15 Jahren Berufserfahrung MDs. In Compliance und IT sind es gerade einmal 5 oder 6 Prozent der Beschäftigten mit sehr langer Berufserfahrung.

Obgleich es immer wieder Berichte gibt, wie es bereits sehr junge Banker zum MD bringen, ergibt die Auswertung unserer Datenbank ein anderes Bild. Demnach schafft es kaum jemand vor seinem 36. Geburtstag zur Position eines solchen Abteilungsleiters. Wem es dennoch gelingt, mit nur fünf bis sieben Jahren Berufserfahrung zum MD befördert zu werden, arbeitet wahrscheinlich in Trading oder Research.

Unsere Daten bestätigen auch den Verdacht, dass die Chancen in ertragsgenerierenden Berufsfeldern am höchsten ausfallen. Kein Wunder also, dass die Wahrscheinlichkeit auch in Risikomanagement und Operations besonders gering ist.

Allerdings kann sich dies mit der wachsenden Bedeutung des Risikomanagements, der Compliance und IT im Banking künftig ändern. Ein Beispiel hierfür stellt Goldman Sachs dar. Von den Mitarbeitern, die bei der US-Bank in 2015 zu MDs befördert wurden, arbeiten immerhin 32 Prozent in der sogenannten „Federation“, in der Infrastruktur also.

Interessanterweise scheinen auch die Chancen, mit fünf bis sieben Jahren in der Compliance zum MD befördert zu werden, etwas besser auszufallen als mit fünf bis zehn Jahren. Dies legt den Verdacht nahe, dass die Banken Neueinsteiger hier rascher befördern.


Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier