☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Schlussglocke für Investmentbanken

AKTUELLES

Die Managerhaftpflichtversicherung steht wegen der AIG-Schieflage im Rampenlicht. (Versicherungsmagazin)

Portrait – Unicredit-Risk-Manager Henning Giesecke. (Handelsblatt)

KARRIERE

Topmanager der größten deutschen börsennotierten Unternehmen haben im vergangenen Jahr durchschnittlich rund 904.000 Euro verdient. (Manager Magazin)

So setzen Chefs ihre Strategien durch. (Welt)

REKRUTING

Wie Headhunter die richtigen Kandidaten finden. (FTD)

SPEZIAL – Die Finanzmarktkrise und ihre Folgen

Schlussglocke für Investmentbanken. (dpa)

Der angelsächsische Finanzkapitalismus ist geplatzt. (Zeit)

Interview – Bundesfinanzminister Steinbrück will weitere Bankpleite in Deutschland nicht ausschließen. (Rheinische Post)

Bei Lehman Brothers in Frankfurt geht die Angst um. (Frankfurter Rundschau)

LBBW zieht die Gewinnprognose zurück. (Reuters/FAZ)

KfW-Panne könnte das Doppelte kosten. (FTD)

Die KfW ist Deutschlands “dümmste Bank”, aber der Chef bekommt 800.000 Euro. (Bild)

So wirkt die Finanzkrise auf Immobilien-Anlagen. (Welt)

Finanztalk bei “Hart aber fair” – Krise im Playmobil-Land. (Spiegel)

Deutsche Großbanken trifft die Finanzkrise besonders hart. (Wirtschaftswoche)

Ratingagentur: Europas Banken kommen wohl glimpflich davon. (FAZ)

Notenbanken fluten Finanzmärkte mit Geld. (Stern)

Lloyds TSB und HBOS verschmelzen in Notfusion zu neuem britischen Bankenriesen. (Handelsblatt)

Kommentar: Die Fusion von Lloyds TSB und HBOS ist unnötig. (Börsen-Zeitung)

Russische Investmentbank KIT Finance muss aufgeben. (Handelsblatt)

New York hat bislang 50.000 Arbeitsplätze im Finanzsektor verloren. (Reuters)

Wall Street – “Die Welt, wie wir sie kennen, geht unter”. (Spiegel)

Merrill-CEO kann trotz Kursverlusts von 70 Prozent auf Abfindung von 50 Mio Dollar hoffen. (Handelsblatt)

Morgan Stanley steht trotz guter Quartalszahlen vor Notfusion mit Wachovia. (FTD)

UBS versucht Goldman und Morgan Stanley mit Studie zu helfen. (Handelsblatt)

Der US-Versicherungsriese AIG ist gerettet – und gleichzeitig untergegangen. (FTD)

Kommentar – AIG-Rettung ist ein Sündenfall zum Wohle aller. (Handelsblatt)

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier