☰ Menu eFinancialCareers

Die besten 30 Master of Finance für einen Job im Investment Banking

Msc finance investment banking

Mit der Bologna-Reform geraten neue Studienabschlüsse auf den Radar deutscher Arbeitgeber. War es früher oft der Diplom-Kaufmann, der von Banken angeheuert wurde, steht heute immer häufiger der Master of Finance ganz oben. Denn anders als ein allgemeines BWL-Studium vermittelt er Kenntnisse, die eher auf die Erfordernisse der Finanzdienstleistungen zugeschnitten sind.

Und diese Anforderungen wachsen. Wer heute noch nie etwas von der Black-Scholes-Formel gehört hat oder Risikomanagement für ein mathematisches Ungetüm hält, hat es in der Branche immer schwerer.

Auch die Daten aus der Lebenslauf-Datenbank von eFinancialCareers spiegeln diesen Trend wider. Von den Berufseinsteigern bei den großen Investmentbanken bringen mittlerweile weltweit bereits 36 Prozent einen Master of Finance mit. Damit stellen ausgerechnet die jüngsten Mitarbeiter die Gruppe im Investment Banking mit dem höchsten Anteil an Master-Absolventen dar. Offenbar steigt auch im angelsächsischen Raum und Asien der Anteil der Berufseinsteiger, die mehr als bloß einen Bachelor mitbringen. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Master of Finance allerdings in Europa.

Von daher überrascht es wenig, dass die Wahrscheinlichkeit einen Job im Front Office der Investmentbanken mit einem Master of Finance von europäischen Hochschulen am höchsten ausfällt. Am besten schneidet im eFinancialCareers-Ranking die Esade Business School aus Barcelona ab. Auf Platz zwei folgt die Wirtschaftshochschule HEC Paris und auf Platz drei MIT Sloan aus den USA.

Doch auch aus dem deutschsprachigen Raum schaffen es zwei Vertreter in die Top-30. So konnte sich die Uni St. Gallen gegenüber dem Vorjahr um zwei Ränge auf Platz sechs verbessern. Die Frankfurt School of Finance & Management schafft es erstmals in unser Ranking und belegt den 27. Platz.

Unser Ranking basiert auf dem Anteil von Master of Finance-Absolventen (und ähnlicher Master-Abschlüsse) in unserer Datenbank mit weltweit 1,2 Mio. Lebensläufen, die nach ihrem Abschluss im Front Office von Investmentbanken angefangen haben. Dazu gehören z.B. Corporate Finance, Capital Markets, Sales and Trading oder Aktienanalyse.

Dabei wird nicht unterschieden, ob die Absolventen vor ihrem Master of Finance bereits Berufserfahrung gesammelt haben oder nicht. Anders als beim MBA ist es nämlich auch in angelsächsischen Ländern nicht selbstverständlich, dass die Leute nach dem Bachelor erst einige Jahre arbeiten, bevor sie ein weiterführendes Master-Studium aufnehmen. Ähnlich wie in Deutschland ist es also auch in England üblich, den Master of Finance gleich nach dem Bachelor zu absolvieren.

Für unser Ranking haben wir weiterhin gewichtet, ob der Berufseinstieg bei einer Bank aus der ersten, zweiten oder dritten Reihe gelang.

Tier 1: Bank of America Merrill Lynch, Citi, Deutsche Bank, Goldman Sachs, JP Morgan und Morgan Stanley

Tier 2: Barclays, Credit Suisse und UBS

Tier 3: BNP Paribas, HSBC, Nomura, Royal Bank of Scotland und Société Générale


Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier