☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Wann Krisen der Karriere schaden

Wann schaden Krisen der Karriere? (Manager Magazin)

Studium, MBA, Beratung: Die Karrierewege von Managern werden sich immer ähnlicher. (FAZ)

Wann bin ich zu krank zum Arbeiten? (Bild)

Das Arbeitsrecht verhindert, dass Unternehmen in der Krise zuerst die “Minderleister” entlassen. (FAZ)

6,8 Millionen Deutsche arbeiten in Großraumbüros – und sind dort akut gesundheitsgefährdet. (Süddeutsche)

Hire and Fire vernichtet Werte, sagt Egon-Zehnder-Chef Johannes von Schmettow. (Manager Magazin)

Die Transparenz der Ethik-Bank GLS könnte sich als Vorbild für die Branche erweisen. (Handelsblatt)

Kommentar – Die Zähmung der Hedgefonds. (Börsen-Zeitung)

Der Bundesverband deutscher Banken hat Vorwürfe zurückgewiesen, die Institute würden mit der Ausgabe von Krediten an Unternehmen knausern. (Reuters)

Wie eine Bad Bank funktioniert. (FTD)

Post soll Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann retten. (FTD)

Allianz-Konkurrenten kritisieren Rettungsaktion der Bundesregierung für die Commerzbank und damit auch für den Verkauf der Dresdner Bank durch die Allianz. (FTD)

Post steigt bei Deutscher Bank ein. (Handelsblatt)

Jede dritte Bank in Deutschland will ihre Belegschaft reduzieren. (Handelsblatt)

Commerzbank-Finanzvorstand Eric Strutz stellt sich auf ein trübes 2009 ein. (Handelsblatt)

HVB-Kreditrisikomanager wechseln zu Assenagon. (Risiko-Manager)

Die britische Großbank Barclays will weltweit mehr als 2100 Stellen in ihrer Investmentsparte streichen. (Reuters)

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier