☰ Menu eFinancialCareers

Nur jeder fünfte Investment Banking-Einsteiger bringt es zum Managing Director

investment banking pay

Die Karriereleiter im Investment Banking ist klar vorgezeichnet: Absolventen beginnen als Analysten, nach drei Jahren werden sie zum Associate befördert und nach drei weiteren Jahren zum Vice President und später zumeist zum Director. Doch wie viele schaffen es zum Managing Director, wie in der Branche ein Abteilungsleiter bezeichnet wird? Auf diese Frage geben neue Daten der Gehaltsvergleichs-Website Emolument Auskunft.

Demnach gelingt es nur 20 Prozent der Berufseinsteiger nach durchschnittlich 14 Jahren zum Managing Director aufzusteigen. Dagegen bringen es immerhin 70 Prozent der Analysten zum Vice President und 60 Prozent zum Director. Damit zeigt sich wieder einmal, dass die meisten Investment Banker auf dem Karrierelevel des VPs oder Directors stecken bleiben. Verschwindend gering fallen die Chancen jenseits des Managing Director Levels aus. Lediglich 1 Prozent der Analysten schaffen es zum Partner oder in den sogenannten C-Level.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier