☰ Menu eFinancialCareers

Schnelltest: Was die IKB für Mitarbeiter springen lässt?

Der Hauptsitz der IKB in Düsseldorf.

Der Hauptsitz der IKB in Düsseldorf.

Durch den Ausbau des Vertriebs kletterte der Personalaufwand der IKB um 13,7 Prozent oder 22 Mio. auf 183 Mio. Euro, wie aus dem am heutigen Mittwoch (17. Juni) veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Wie viele Sales-Mitarbeiter eingestellt wurden, wollte ein IKB-Sprecher indes nicht verraten.

Für jeden ihrer 1443 Mitarbeiter ließ die IKB in 2014/15 durchschnittlich 127.096 Euro springen. Nach unserem Ranking der bestzahlenden Banken in Deutschland zahlen lediglich die Deutsche Bank mit 127.494 und die Baader Bank mit 127.127 Euro geringfügig mehr als die IKB. Da ein Großteil der hochbezahlten Investment Banker der Deutschen Bank jedoch in London arbeitet, dürfte die IKB tatsächlich zu den bestzahlenden Banken in Deutschland zählen.

Freilich handelt es sich hierbei um den Personalaufwand pro Kopf, in dem auch Arbeitgeber-Nebenkosten wie Sozialabgaben enthalten sind. Doch auch die Bruttovergütungen pro Kopf fallen mit durchschnittlich 105.821 Euro beträchtlich aus, zumal es 10,2 Prozent mehr als im Vorjahr waren. Das gute Abschneiden der IKB liegt indes auch an dem Umstand, dass die Bank kein Filialgeschäft betreibt.


Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier