☰ Menu eFinancialCareers

Deutsche Bank stellt bis 2012 rund 1.250 Kundenberater in Deutschland ein

Die Deutsche Bank will das Filialgeschäft in Deutschland, Italien und Polen stärken und bis 2012 rund 2.500 Kundenberater einstellen, davon 1.250 auf dem Heimatmarkt.

Gleichzeitig werden europaweit 1.100 Stellen abgebaut, geht aus einer Präsentation von Rainer Neske hervor, dem Vorstand für das Privat- und Firmenkundengeschäft (PBC – Private and Business Clients).

So sollen “Middle-Office Tätigkeiten zentralisiert und Standorte in Deutschland zusammengelegt werden. Außerdem solle die Effizienz durch die Integration der Kreditbearbeitung in Middle- und Back-Offices verbessert werden.

Ein Sprecher der Deutschen Bank wollte wegen der laufenden Verhandlungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften zwar keine genauen Zahlen nennen. Er räumte aber ein, dass Deutschland voraussichtlich am stärksten von den Stellenstreichungen betroffen sein werde.

In Deutschland will die Deutsche Bank bis 2012 rund 150 Filialen eröffnen. Davon entfallen 60 sogenannte Top-Prio-Märkte mit “extrem hohen Potenzial” auf süd- und westdeutsche Metropolen und deren Umland. Die verbleibenden 90 “Prio-2-Märkte” mit “guten Potenzialen” sollen in Städten im westdeutschen und südostdeutschen Raum entstehen.

Als Grund für den Ausbau des Niederlassungsnetzes nannte der Sprecher die Wachstumspläne der Bank..

“Die Bank sucht qualifizierte Berater”, ergänzte er. Grundsätzlich freue sich die Bank über jede qualifizierte Bewerbung auf eine solche Stelle. Dabei könnten sich Junior-Investmentbanker genauso bewerben wie Versicherungs- oder Baufinanzierungsexperten.

Nach Angaben des Sprechers ist noch nicht entschieden worden, ob Headhunter beim Rekruting der neuen Mitarbeiter eingeschaltet werden, oder ob die Bank die Einstellung auf eigene Faust managt.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier