☰ Menu eFinancialCareers

Blackstone heuert Corporate Finance Juniors an

Blackstone sucht Medienberichten zufolge nach Corporate Finance-Bankern für sein Beratungsgeschäft. Der Einstieg bei Blackstone ist Personalberatern zufolge jedoch nicht einfach.

Die britische Zeitschrift Financial News berichtete jüngst, die Beteiligungsgesellschaft Blackstone Group versuche derzeit, ihre Beratungssparte (“Restructuring and Reorganization Advisory Services”) mit ausgewählten renommierten Bankern mit hervorragenden Kontakten zu den Vorstandsebenen in der Industrie zu verstärken. Das Blatt zitiert eine Quelle mit den Worten “Einige dieser Banker dürften wahrscheinlich das britische Team in London verstärken, jeweils einer von Ihnen ist allerdings für den Einsatz in jedem bedeutendem europäischen Markt vorgesehen.”

Zu diesen “bedeutenden Märkten” dürfte wohl auch Deutschland gehören. Blackstone ist mit seiner Deutschland-Tochter “The Blackstone Group Deutschland GmbH” seit Juli 2004 in Hamburg ansässig.

“Die Blackstone Group ist bereits seit einer ganzen Weile dabei, Analysts und Associates für ihr Beratungsgeschäft einzustellen. Sie geht dabei sehr wählerisch vor und scheint nichts zu überhasten. Im Moment stocken sie ihre Junior-Teams auf,” berichtet Noel Marshall, Headhunter bei der Londoner Personalberatung Finance Professionals. “Wenn ein ausgezeichneter Bewerber sich vorstellt, sind sie sicherlich interessiert, aber sie bieten sich nicht selbst verzweifelt auf dem Markt an. Es wurden bereits einige gute Leute engagiert, aber sie suchen durchaus noch einige mehr.”

Blackstone kommentierte die Berichte bislang nicht.

Bewerber, die es geschafft haben bei Blackstone eingestellt zu werden, könnten zukünftig auch John Studzinski über den Weg laufen: Der ehemalige Co-Head des Investmentbankings von HSBC nahm Anfang Oktober seine Arbeit bei Blackstone auf.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier