☰ Menu eFinancialCareers

GASTBEITRAG: Wie es sich anfühlt, zur Geisterstunde in einer Bank zu arbeiten

Geisterstunde

Um Mitternacht beginnt auch in Investmentbanken die Geisterstunde.

Nyla Nox arbeitete sieben Jahre lang in der Grafikabteilung der „Wichtigsten Bank der Welt“ in London. Dabei hat sie mehr Pitch oder Deal Books – inklusive deren Fehler –  gesehen als ein Banker in seinem ganzen Leben. Bei Pitch Books handelt es sich um Verkaufs- und Beratungsunterlagen, die mithilfe von Powerpoint erstellt werden. Unterdessen hat Nox bereits ihren ersten Roman unter dem Namen „Ich habe es fürs Geld getan“ veröffentlicht.

Ein Fuß schaute unter einem Tisch hervor. Es handelt sich um ein Bein, das in einer edlen Hose steckte und in einen schwarzen Slipper mündete. Es stellte sich als das Bein eines Junior Bankers heraus.

Nein, hierbei handelt es sich nicht um den Beginn eines Tatorts, sondern einfach nur um eines der Vorkommnisse, auf die man in der Geisterstunden-Schicht stößt. Dann ist man von Bankern umzingelt, die die Nacht durcharbeiten, um Verkaufspräsentationen für Kundenmeetings am nächsten Morgen vorzubereiten.

Um 4 Uhr Nachts schlief schließlich ein Banker unter seinem Schreibtisch. Er war teilweise bedeckt von einem Handtuch, einigen Papierhandtüchern sowie von einem schlecht gewaschenem T-Shirt. Ich hätte beinahe meinen heißen, bitteren Kaffee verschüttet (die Kaffeemaschine war niemals gereinigt worden).

Die geschäftigste Zeit einer US-Investment Bank herrscht nach Mitternacht. Ich möchte keine Namen nennen, doch ich arbeitete seinerzeit bei der wichtigsten Investmentbank des Universums. Um Mitternacht war sie stets von Juniorbankern überfüllt, die mit Recherchen zu Unternehmen, der 275. Überarbeitung einer Verkaufsunterlage oder dem Beginn eines ganz neuen Projekts beschäftigt waren. Ihre Rufe schossen durch die Gänge wie eine Salve von Pistolenschüssen. Wenn Sie nach Mitternacht bei einer Bank arbeiten, dann dienen die Rufe zwei Zwecken: Sie halten Sie wach und sie bringen die Leute dazu, nach ihrer Pfeife zu tanzen.

Um 4.15 Uhr stürmte ein kampferprobter Analyst auf mich zu, um mir einen persönlichen Auftrag zu erteilen. Er rammte seinen Stuhl in meinen Tisch, schrie unverständliche Instruktionen, ergriff meine Hand und führte sie zur Maus. Sein bereits den ganzen Tag getragener Anzug roch nach Schweiß. Auch seine Bartstoppeln zeugten von Erschöpfung. Er verschüttete Kaffee über meine Tastatur und beschuldigte mich. Was er nicht verstand: Ich hatte den Nachmittag mit Schlafen verbracht, er jedoch nicht. Ich wusste, wie man komplexe Grafiken erzeugt, er nicht.

Am frühen Morgen macht sich der Personalmangel in Banken besonders schmerzlich bemerkbar. Wenn Ihnen nur noch wenige Stunden zur Vervollständigung Ihrer Verkaufsunterlagen bleiben, bevor Ihr Chef aufsteht und wieder im Büro erscheint, und erwartet, dass sie vorliegen, dann wird die Angelegenheit schnell stressig. Wenn es nicht genügend Layout-Spezialisten gibt, dann wird es nur noch schlimmer. Der Analyst forderte mehr Leute, die ihm bei seinen Verkaufsunterlagen helfen sollten. Der Schichtleiter fragte ihn im sarkastischen Ton, wo er um 4 Uhr früh ein paar mehr auftreiben wolle. Daraufhin warf der Analyst seine sämtlichen Unterlagen hin, bezeichnete mich ein letztes Mal als „Idiotin“ und rannte davon. Ich schnappte mir die Unterlagen und beendete sie ruhig für ihn.

Wenn es 4 Uhr in der Früh ist und Sie ein Junior Banker sind, der seit 20 Stunden – oder sogar mehr – arbeitet, dann fühlt sich das Leben schon intensiv an. Vielleicht mögen Sie auch einen exzellenten akademischen Abschluss mitbringen, Sie mögen sich Ihren Platz im Einstiegsprogramm gegenüber Tausenden von Bewerbern redlich verdient haben, dennoch fühlen Sie sich als Kanonenfutter. Manchmal bringt die Erschöpfung Ihre schlechtere Seite zum Vorschein. Manchmal sehen Sie sich gezwungen, unter Ihrem eigenen Schreibtisch oder in der Toilette zu schlafen. Um 4 Uhr in der Nacht ist so etwas ganz normal.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier