☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Die Kunst des Kündigens

Gekünstelte Souveränität oder eine knappe Mitteilung zwischen Tür und Angel: Wenn Chefs ihren Mitarbeitern kündigen müssen, provozieren sie oft verletzte Gefühle und ohnmächtige Wut. (Süddeutsche)

Freitod: Opfer der Krise. (Süddeutsche)

Bankenverband trägt Spott mit Fassung. (FAZ)

Soziale Unternehmer – Geld ranschaffen, Gutes tun. (Spiegel)

Staatsanleihen – Die Rückkehr der Investmentbanker. (FAZ)

UBS-Verwaltungsrat Bruno Gehrig erwartet höhere Verschuldungsgrenze – und bald wieder Gewinne. (Sonntagszeitung)

Frankfurter Sparkasse plant nur moderates Wachstum. (Börsen-Zeitung)

Deutsche Bank forciert Postbank-Übernahme. (Handelsblatt)

Deutsche Bank plant derzeit keine Postbank-Übernahme. (Reuters)

Die angeschlagene WestLB wird mit weiteren Garantien in Milliardenhöhe von ihren Eignern gestützt. (Reuters)

Sparkassen stemmen sich gegen Bad Bank. (Handelsblatt)

Der Wirtschaftsethiker Karl Homann erklärt, warum der Kapitalismus trotz moralischer Bedenken gut funktioniert – sofern man ihn richtig reguliert. (taz)

Die Postbank hat den Vertrag mit Privatkunden-Vorstand Michael Meyer vorzeitig bis 2012 verlängert. (Manager Magazin)

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier