☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – 90 Prozent sind mit ihrem Job unzufrieden

Fleiß, Disziplin, Pünktlichkeit – die Deutschen sind für ihre Sekundärtugenden bekannt. Doch tatsächlich fühlen sich viele in ihrem Beruf nicht wohl: 90 Prozent sind unzufrieden, wie Studien belegen. Der Psychologe Manuel Tusch beschäftigt sich seit Jahren damit, wie Menschen ihren Beruf wahrnehmen. In seinem Buch “Das Frustjobkillerbuch” gibt er Tipps, wie man zufriedener sein kann. (Handelsblatt)

Headhunter-Abwehr – “Es gibt verdammt böse Buben”. (Manager Magazin)

Mit Krisentelefonen und internen Sozialarbeiter leisten manche Firmen ihren belasteten Mitarbeitern Erste Hilfe bei psychischen Störungen. (FAZ)

Manager dürfen bei der Arbeit nicht weinen. (Welt)

Der Fluch des schnellen Geldes: Das Investmentbanking ist so gut wie tot. (Wiener Zeitung)

Kommentar: Fondsbranche zutiefst verunsichert. (Börsen-Zeitung)

Billionen Dollar, keine Tränen! (FAZ)

Ärger über Boni für Banker. (Tagesspiegel)

Commerzbank-Chef stellt Boni für gesamte Bank in Frage. (Reuters)

Die Justiz erwägt Ermittlungen bei der BayernLB – doch ausgerechnet jetzt soll der zuständige Staatsanwalt gehen. (Süddeutsche)

Ein Deutscher soll’s bei Swiss Re richten. (Handelsblatt)

Der US-Finanzinvestor Lone Star ist der aussichtsreichste Kandidat für eine Übernahme der angeschlagenen Düsseldorfer Hypothekenbank. (Handelsblatt)

Der Neoliberalismus hat die Welt ins größte Desaster seit Hitler und Stalin geritten. (taz)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier