☰ Menu eFinancialCareers

Neue Jobs im Bereich SRI (Teil 2)

Neue Spieler und alteingesessene Teilnehmer des SRI-Marktes schaffen Jobs in Deutschland. Ein wirklich nachhaltiger Trend?

Die Markterwartungen der ausländischen Investmentgesellschaften stützen sich auf die spürbar positive Entwicklung der SRI-Investments im deutschsprachigen Raum in den letzten Jahren. Dem “Statusbericht Nachhaltige Geldanlagen 2005 – Deutschland, Österreich und die Schweiz” des Forums Nachhaltige Geldanlagen e.V. zufolge, hat sich das Volumen nachhaltiger Investments im deutschsprachigen Raum seit 2002 mit 12,4 Mrd. € mehr als verdoppelt.

Von dieser Entwicklung profitieren auch die eingesessenen Finanzdienstleister, die auf nachhaltige Finanzgeschäfte spezialisiert sind, wie die GLS Bank mit Sitz in Bochum und Filialen in Freiburg, Stuttgart, Hamburg und Frankfurt. GLS-Vorstandssprecher Thomas Jorberg führt das aktuelle Branchenwachstum auf einen Wertewandel in der Gesellschaft zurück: “Die Menschen wollen sich nicht nur gesund kleiden oder ernähren, sondern ihr Geld auch sinnvoll anlegen”, so Jorberg.

Nachdem die Anzahl der Mitarbeiter 2006 bereits um 20 vergrößert wurde, sollen auch in 2007 mindestens zehn weitere Mitarbeiter eingestellt werden und zwar sowohl in der Kreditberatung als auch in der telefonischen und persönlichen Vermögensberatung.

“Neue Angestellte sollten vor allem zu uns passen”, beschreibt Christof Lützel, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der GLS Bank, die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung. “Wir suchen aufgeweckte, pfiffige junge Leute mit guten Noten während ihrer Bankausbildung, die auch über den Tellerrand gucken können.” Die konkrete Ausrichtung auf die ethisch-ökologischen Gesichtspunkte der Geldanlage erfolgt anschließend über interne Weiterbildung, beispielsweise über den Lehrgang “ecoanlageberater” der Dortmunder ECOeffect GmbH.

Insgesamt ist die Zahl der zu erwartenden Neueinstellungen in diesem Sektor nicht herausragend hoch, aber immer vorhanden. So betrachtet auch Matthias Junges, geschäftsführender Gesellschafter der Bad Homburger Personalberatung MJ Consult, die Ansiedlung der Büros von Fortis Investment und Dexia Asset Management in Frankfurt nicht als Zufall: “Nachhaltige Investments sind derzeit kein sehr heißer Trend auf dem Arbeitsmarkt im deutschen Banking, aber eine seit längerer Zeit stetig anhaltende Entwicklung.”

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier