☰ Menu eFinancialCareers

Good Bye Deutschland: Wieso Frauen aus Karrieregründen auswandern sollten

Auswanderung

Banking scheint für Frauen in Deutschland die Karrierehölle zu sein – zumindest soweit es das Front Office betrifft. Bei einer Sichtung der weltweit 1,2 Mio. Lebensläufe in den eFinancialCareers-Datenbanken ergibt sich ein erschreckendes Bild: In vier von sechs einschlägigen Berufsfeldern fällt der Frauenanteil unter den acht untersuchten Ländern am niedrigsten aus. In den beiden übrigen landete Deutschland gerade einmal auf dem vorletzten Platz. Konkret:

Im Bereich Investment Banking / M&A beläuft sich der Frauenanteil in Deutschland auf winzige 14 Prozent. In den USA – als dem zweitschlechtesten Land – sind es bereits 23 Prozent. Am besten schneiden erstaunlicherweise Hongkong und der Mittlere Osten (!) mit 39 und 38 Prozent ab.

Und so zieht sich das Bild durch sämtliche Sektoren: Im Trading beläuft sich der Frauenanteil auf 17 Prozent, im Mittleren Osten auf 39 Prozent. Im Asset Management sind es 18 Prozent in Deutschland und 40 Prozent in Hongkong.

Women-investment-banking

Women-capital-markets

Women-trading

Women-asset-management

Women-hedge-funds

Women-private-equity

 

Ähnliche Artikel:

Haben Frauen im Investmentbankbanking überhaupt Karrierechancen?

Frauen müssen bei Banken immer noch um ihre Karriere kämpfen

Wie Frauen rund um den Globus für ihre Karriere kämpfen

 

Kommentare (1)

Comments
  1. Das ist natürlich eine fehlerhafte Schlußfolgerung, auch wenn sie dem populistischen Mainstream entspricht. Die Wahrheit jedoch ist wesentlich profaner: Frauen werden nicht diskriminiert, sie interessieren sich schlicht nicht für die Materie. Für sie sind Personalwesen, Medien, Fashion, Marketing, oder Geschieden-sein viel attraktivere Berufsfelder.

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier