☰ Menu eFinancialCareers

Airbus Group übernimmt Salzburg München Bank AG: Wann gibt es Neueinstellungen?

Foto: Getty Images

Foto: Getty Images

Jetzt besitzt auch die Airbus Group eine eigene Vollbankenlizenz. Die BaFin hat der Übernahme der winzigen Salzburg München Bank AG durch den Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus Ende Juli zugestimmt, wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage bestätigte. Die Umbenennung in „Airbus Group Bank“ werde noch im dritten Quartal erfolgen.

Mit der Akquisition will sich der Konzern „größere Flexibilität“ bei Finanzierungen verschaffen. Dabei gehe es jedoch nicht um die Absatzfinanzierung von Flugzeugen, die üblicherweise durch die Kunden selbst vorgenommen werde. Vielmehr solle die künftige Airbus Group Bank Zulieferer und Joint Ventures bei Finanzierungen unterstützen. Die Airbus Group selbst besitze ein gutes Ranking und sei daher weniger auf die konzerneigene Bank angewiesen. Von Finanzchef Harald Wilhelm hieß es hierzu: „Alle Teile der Airbus Group werden von der höheren Flexibilität bei Finanzierungslösungen, die diese Bank bietet, profitieren.“

Laut dem Konzernsprecher stehen unmittelbar keine personellen Veränderungen an. Auch die Bankspitze um Rainer Gardein und Ludwig Straßner werde im Amt bleiben. Zu einem anstehenden Personalaufbau wollte sich der Konzern nicht äußern. Dazu sei es noch zu früh.

Allerdings dürften mit der bestehenden Mitarbeiterzahl keine großen Sprünge möglich sein. So besaß die Salzburg München Bank AG Ende vergangenen Jahres gerade einmal 47 Mitarbeiter, die sich auf Finanzlösungen für Klein- und mittelständische Unternehmen bis 200 Mitarbeiter und Freiberufler konzentrierte und eine Bilanzsumme von rund 330 Mio. Euro aufwiese.

Für ihre 47 Mitarbeiter ließ die Bank in 2013 gerade einmal 2,527 Mio. Euro springen. Mithin belief sich der Personalaufwand pro Kopf auf übersichtliche 53.800 Euro. Der Bonuspool der 17 außertariflichen Mitarbeiter lag bei 38.000 Euro.

Die Salzburg München Bank AG gehörte bisher zum Raiffeisenverbund Salzburg. Zu dem Kaufpreis wollte sich der Konzernsprecher nicht äußern. In der jüngsten Vergangenheit hatten sich mehrere Unternehmen wie Siemens und der Maschinenbauer Trumpf eigene Banklizenzen zugelegt.

Ähnliche Artikel:

Große Chancen bei kleiner Bank? Airbus will Miniinstitut zur Konzernbank ausbauen

Neue Jobchancen? Auch Maschinenbauer Trumpf geht unter die Banken

Karrierealternative für Banker? Siemens schafft 1000 Jobs in Financial Services

 

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier