☰ Menu eFinancialCareers

Welches die weltweit beliebtesten Arbeitgeber sind

Bei der neuen Erhebung „Karrieretrends 2014“ von eFinancialCareers haben wir etwa 9000 Teilnehmer weltweit gefragt, welches die beliebtesten Arbeitgeber der Finanzbrache sind. Das Ergebnis fällt dabei nur teilweise überraschend aus.

Offenbar scheinen sich die Kandidaten bei der Beantwortung der Frage an der Größe und dem Markennamen der Unternehmen zu orientieren. So finden sich die beiden Weltmarktführer im Investmentbanking – Goldman Sachs und JP Morgan – auf den ersten beiden Plätzen des Rankings. Auf dem dritten Platz folgt BlackRock, dem mit Assets under Management von 4,4 Bio. Dollar größten Vermögensverwalter der Welt.

Auch die Deutsche Bank und UBS schneiden mit den Plätzen sechs und acht recht gut ab. Dies scheint auf den ersten Blick zu überraschen, gab es doch jüngst einige Nachrichten, die sich negativ auf das Arbeitgeberimage auswirken sollten. So waren beide Banken in diverse Affären verwickelt.

Bei der Deutschen Bank kommen der geforderte Kulturwandel und der damit einhergehende Druck auf die Vergütungen hinzu. Die UBS wiederum sorgte mit einem Abbau von 10.000 Stellen und ihrem Teilrückzuck aus dem Fixed Income-Geschäft für Negativschlagzeilen.

Allerdings können Strategieschwenks und Restrukturierungen langfristig auch einen positiven Effekt haben, worauf Headhunter Andrew Pullman von People Risk Solutions hinweist, der früher auch als HR-Chef bei Dresdner Kleinwort tätig war.

„Personalabbau kleckerweise durchzusetzen, schafft Unsicherheit, beeinträchtigt die Mitarbeitermotivation und die Produktivität. Das bedeutet unvermeidlich, dass Sie Leute verlieren, die Sie eigentlich halten wollen“, meint Pullman. „Auf der anderen Seite kommen Unternehmen, die tiefe und nachhaltige Einschnitte verkünden, besser davon, weil sie ihren Mitarbeitern zumindest aufzeigen, wohin die Reise geht.“ Dieser Effekt scheint sich zumindest bei der UBS zu zeigen, deren Stellenabbau von den Medien recht positiv aufgenommen wurde.

Quelle: eFinancialCareers

Quelle: eFinancialCareers

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier