☰ Menu eFinancialCareers

Die besten und schlechtesten unter den Investment Banken Europas

Barclays and RBS are firmly in the right column.

Barclays and RBS are firmly in the right column.

Laut den Bankenanalysten von JP Morgan entwickeln sich die verschiedenen Sparten im Investment Banking in entgegengesetzter Richtung. Den Mitarbeitern in der Investment Banking Division (IBD) dürften schöne Monate bevorstehen. Dagegen sieht es in Sales und Trading im Kapitalmarktgeschäft eher düster aus. Besonders schlecht schneidet das Sales- und Trading-Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen (FICC) ab. Und geradezu höllisch geht es im Devisenhandel zu.

Die Analysten von Morgan Stanley erwarten, dass die weltweiten IBD-Erträge im zweiten Quartal um 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nach oben schnellen werden. Dabei stiegen die Erträge im M&A-Geschäft um stolze 127 Prozent. Im Anleiheemissionsgeschäft (DCM) gehe es um 24 Prozent aufwärts, während das Aktienemissionsgeschäft (ECM) um 9 Prozent nachgeben werde.

Dennoch komme das ECM-Geschäft im Vergleich zu FICC noch relativ ungeschoren davon. Für FICC rechnen die Analysten für das zweite Quartal mit einer weiteren Unterperformance von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Devisengeschäft würden sich die Erträge mit einem Minus von 48 Prozent geradezu halbieren.

Im eigentlichen Aktiengeschäft würden die Transaktionsvolumen in Europa um 20 Prozent zulegen, während es in den USA um 6 Prozent abwärts gehe. Bei den Aktienderivaten würden die Volumen im zweiten Quartal um 5 bis 15 Prozent nachgeben.

Die Morgan Stanley-Analysten haben in Tabellen zusammengefasst, wie sich diese Entwicklung auf die einzelnen Banken in Europa auswirken werde. Demnach müssten sich Arbeitnehmer auf schlechte Nachrichten von Barclays, der Royal Bank of Scotland und der Deutschen Bank einstellen, wobei der deutsche Branchenprimus im Jahresverlauf die Talsohle durchschreiten werde. Weiter werde die BNP Paribas im Sales- und Trading-Geschäft mit Aktien besonders gut abschneiden.

Morgan Stanleys Prognose für die Ergebnisentwicklung im zweiten Quartal

Morgan Stanley Q214 revenue forecasts

Morgan Stanleys Prognose für die Ergebnisentwicklung im Gesamtjahr 2014

Morgan Stanley Full year 2014

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier