☰ Menu eFinancialCareers

Mittelstandsinitiative: Bei HSBC Trinkaus sind schon 150 Arbeitsverträge unterschrieben

HSBC Trinkaus-Chef Andreas Schmitz

HSBC Trinkaus-Chef Andreas Schmitz

Die Mittelstandsoffensive von HSBC Trinkaus scheint zügig voranzukommen. Laut einem Unternehmenssprecher seien schon rund 150 Verträge unterschrieben worden. „Die neuen Mitarbeiter werden in den kommenden Monaten anfangen“, sagte der Sprecher. Insgesamt will die Tochter der britischen Großbank in den nächsten drei Jahren 500 neue Stellen schaffen.

In der Geschäftsentwicklung geht es hingegen nur langsam aufwärts. So meldete HSBC Trinkaus für 2013 ein Vorsteuerergebnis von 219,1 Mio. Euro, was marginal über dem Vorjahr liegt. Dabei kletterte das für die Düsseldorfer Bank zentrale Provisionsergebnis um 4,5 Prozent auf 401,1 Mio. Euro. Dagegen ging der Zinsüberschuss um 5,6 Prozent auf 165,8 Mio. Euro zurück. Das Handelsergebnis brach sogar von 161,8 Mio. auf 95,7 Mio. Euro ein.

Die Kosten verminderten sich hingegen um 1,8 Prozent auf 486,2 Mio. Euro. Verantwortlich dafür war ein Rückgang des Personalaufwands. Im Vorjahr war dieser durch den Rückzug von HSBC Trinkaus aus Luxemburg einmalig belastet worden. Der HSBC-Sprecher wollte den Personalaufwand 2013 jedoch nicht exakt beziffern und verwies auf die Veröffentlichung des Geschäftsberichts Ende April.

Der Wachstumskurs der Düsseldorfer dürfte in 2014 zunächst noch auf die Profite drücken. Neben den zusätzlichen Mitarbeitern müssten Investitionen in die IT-Infrastruktur und die Eröffnung von vier zusätzlichen Niederlassungen in Dortmund, Hannover, Mannheim und Nürnberg sowie die Erweiterung der Kölner Filiale geschultert werden. Unterdessen habe der Mutterkonzern HSBC grünes Licht für eine Kapitalerhöhung gegeben. Die Eigenkapitalausstattung fällt mit einem harten Kapital von 11,7 Prozent schon heute vergleichsweise üppig aus.

Ähnliche Artikel:

INTERVIEW mit HSBC Trinkaus-Chef Andreas Schmitz zum Aufbau von 500 Stellen

Beschäftigungswunder bei der ING Diba: Doch lohnt sich die Arbeit bei der Direktbank überhaupt?

Wer in 2014 die meisten Stellen in Deutschland schafft

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier