☰ Menu eFinancialCareers

Genossenschaftsbanken steigern Gewinn: Gut 50.000 Euro verdient jeder Mitarbeiter

Die 1156 Genossenschaftsbanken in Deutschland haben in 2009 einen Vorsteuergewinn von insgesamt knapp 3 Mrd. Euro erzielt, wie der Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR) heute mitteilte. Im Vorjahr hatte der Vorsteuergewinn noch bei knapp 2 Mrd. Euro gelegen.

Die Bilanzsumme nahm um 3,3 Prozent auf 690 Mrd. Euro zu. “Die Genossenschaftsbanken bestanden auch den Stresstest des Krisenjahres 2009: Wir können über ein gutes Jahr für die Genossenschaftsbanken berichten”, sagte BVR-Präsident Uwe Fröhlich.

Den Personalaufwand für alle 165.600 Beschäftigten des Genossenschaftssektors bezifferte der BVR auf 8,3 Mrd. Euro, was ein Wachstum von 5 Prozent gegenüber 2008 bedeutet. Mithin wurden für jeden Mitarbeiter gut 50.000 Euro ausgegeben. Die Zahl der Beschäftigen sank per Jahresfrist um 0,7 Prozent.

Mitarbeiter kassieren vergleichsweise wenig

Damit rangieren die Volks- und Raiffeisenbanken weit hinter den Geschäftsbanken. So hat die Commerzbank trotz eines Verlustes von etwa 4,5 Mrd. Euro für jeden ihrer Beschäftigten etwa 75.000 Euro bezahlt. Bei der Deutschen Bank erhielten die Mitarbeiter durchschnittlich sogar 147.000 Euro.

Für den Sparkassensektor indes liegen für das abgelaufene Geschäftsjahr noch keine Zahlen vor. Doch in 2008 gaben die öffentlich-rechtlichen Institute lediglich gut 47.000 für jeden Mitarbeiter aus.

Die Cost-Income-Ratio konnten die Genossenschaftsbanken von 74,7 auf 70 Prozent verringern, was die positive Geschäftsentwicklung dokumentiere.

“Die Ausbildungsquote der genossenschaftlichen Bankengruppe liegt bei 7,4 Prozent und ist damit das zweite Jahr in Folge gestiegen. Dies belegt die anhaltende Attraktivität des Berufsbildes “Bankkaufmann/Bankkauffrau” und auch die Wertschätzung der Volksbanken und Raiffeisenbankes als Arbeitgeber”, ergänzt BVR-Vorstandsmitglied Andreas Martin.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier