☰ Menu eFinancialCareers

Ranking I: Gewinner und Verlierer 2013 im Anleihen-Geschäft (DCM)

Der Datenanbieter Thomson Reuters legt seine Schlussbilanz im Kapitalmarktgeschäft 2013 der globalen Investmentbanken vor. Demnach hat sich das Volumen im weltweiten Anleihen-Geschäft (Debt Capital Markets) in 2013 auf 5,6 Billionen US-Dollar belaufen, was immerhin ein kleines Plus von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Das größte Stück des Kuchens hat sich die US-Investmentbank JP Morgan einverleibt. Laut Thomson Reuters war das Institut an Geschäften im Volumen von 425 Mrd. Dollar beteiligt, was einem Marktanteil von 7,6 Prozent bedeutet. Auf dem zweiten Platz kommt schon ein alter Bekannter: Mit einem Volumen von 379 Mrd. Dollar und einem Marktanteil von 6,8 Prozent reichte es bei der Deutschen Bank für den zweiten Platz. Die Bronzemedaille sicherte sich Barclays mit 348 Mrd. Dollar und einem Marktanteil von 6,3 Prozent.

Bei den Schweizer Instituten zeigt sich ein gemischtes Bild. So war die Credit Suisse an Deals im Wert von 214 Mrd. Dollar beteiligt, womit das Institut wie schon im Vorjahr den neunten Rang belegte.  Der Marktanteil der Credit Suisse lag bei 3,8 Prozent. Dagegen schlägt der weitgehende Ausstieg der UBS aus dem Geschäft mit festverzinslichen Papieren voll durch. Mit Deals im Wert von 88 Mrd. Dollar stürzte die UBS vom elften auf den 17. Platz ab. Der Marktanteil halbierte sich auf 1,6 Prozent.

Die übrigen Institute aus dem deutschsprachigen Raum scheinen nur eine Nebenrolle zu spielen. So belief sich das Geschäftsvolumen bei der Commerzbank auf nur gut 36 Mrd. Dollar, was gerade einmal für den 24. Platz reichte. Die Unicredit schaffte es mit gut 82 Mrd. Dollar auf den 18. Platz. Allerdings ist nicht ganz klar, wie viel von dem Geschäft auf die Töchter Hypo Vereinsbank aus Deutschland und Bank Austria aus Österreich entfallen.

Besonders interessant ist auch der langfristige Vergleich: So rangierte die Deutsche Bank vor zehn Jahren noch auf dem zehnten Platz und spielte damit im großen Geschäft mit Anleihen nur eine kleine Rolle. In 2013 musste sich die Deutschen Bank wie schon im Vorjahr nur noch JP Morgan geschlagen geben. Damit stellt die Deutsche Bank DEN Aufsteiger in der Branche dar. Da die schärfere Regulierung und die hohen Eigenkapitalanforderungen im DCM-Geschäft seit der Krise deutlich angezogen haben, dürfte die Konzentration auf die Branchengrößen weitergehen.

Das Ranking im weltweiten DCM-Geschäft in 2013 (Geschäftsvolumen, Weltmarktanteil und ggf. Ranking vor zehn Jahren)

1. JP Morgan: 425 Mrd. Dollar, 7,6 Prozent,  Platz 1

2. Deutsche Bank: 379 Mrd. Dollar, 6,8 Prozent, Platz 7

3. Barclays: 349 Mrd. Dollar, 6,3 Prozent, Platz 4

4. Citi: 334 Mrd. Dollar, 6 Prozent, Platz 3

5. Bank of America: 301 Mrd. Dollar, 5,4 Prozent, Platz 2

6. Morgan Stanley: 287 Mrd. Dollar, 5,2 Prozent, Platz 5

7. Goldman Sachs: 284 Mrd. Dollar, 5,1 Prozent, Platz 10

8. HSBC: 243 Mrd. Dollar, 4,4 Prozent

9. Credit Suisse: 214 Mrd. Dollar, 3,8 Prozent, Platz 8

10. BNP Paribas: 202 Mrd. Dollar, 3,6 Prozent

11. RBS: 154 Mrd. Dollar, 2,8 Prozent

12. RBC Capital Markets: 137 Mrd. Dollar, 2,5 Prozent

13. Wells Fargo: 132 Mrd. Dollar, 2,4 Prozent

14. Nomura: 104 Mrd. Dollar, 1,9 Prozent

15. Société Générale: 100 Mrd. Dollar, 1,8 Prozent

16. Crédit Agricole: 96 Mrd. Dollar, 1,7 Prozent

17. UBS: 88 Mrd. Dollar, 1,6 Prozent

18. Unicredit: 82 Mrd. Dollar, 1,5 Prozent

19. TD Securities: 69 Mrd. Dollar, 1,2 Prozent

20. Mizuho: 68 Mrd. Dollar, 1,2 Prozent

21. Natixis: 54 Mrd. Dollar, 1,2 Prozent

22. Daiwa. 43 Mrd. Dollar, 0,8 Prozent

23. Standard Chartered, 38 Mrd. Dollar, 0,7 Prozent

24. Commerzbank: 36 Mrd. Dollar, 0,7 Prozent

25. CIBC: 35 Mrd. Dollar, 0,6 Prozent

Ähnliche Artikel:

Von A bis Z: Was Sie über die Strategien der Investmentbanken für 2014 wissen müssen

Deutsche Bank holt sich wieder die Krone im Anleihen-Geschäft

Barolo ist nicht nur ein Wein: Deutsche Bank wollte offenbar Kirch-Imperium filetieren

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier