☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Wie Sie sich als wohlhabender und unabhängiger Contractor neu erfinden

Wenn Sie diese Zeilen lesen, dann sind Sie wahrscheinlich intelligent, hart arbeitend und kreativ. Sofern es sich bei Ihnen um einen normalen Besucher dieser Seite handelt, dann sind Sie womöglich ein Stellensuchender, der von seiner derzeitigen Situation nicht gerade entzückt ist – gleich ob Sie einen Job haben oder nicht.

Bei einer großen, internationalen Bank oder einem anderen Finanzdienstleister zu arbeiten, bringt sicherlich einige Vorteile mit sich. Ansonsten wäre es dort derzeit nicht so schwierig, einen Job zu finden. Doch wenn Sie intelligent, hart arbeitend und kreativ sein sollten, haben Sie sicher schon überlegt, wie Sie Ihren eigenen Vorteil aus Ihren Taleten ziehen können?

Bedenken Sie, dass die meisten global aufgestellten Finanzdienstleister pyramidenförmig organisiert sind. Die Vergütungen an der Spitze können fantastisch ausfallen, Wertschätzung und Selbstverwirklichung werden (für Fans der Maslowschen Bedüfnishierarchie) sicherlich die Folge sein.

Doch an der Spitze ist es einsam. Um dort hinzugelangen, bedarf es einiger zynischer politischer Talente, was so manchem jungen, naiven Banker abgehen mag.

Doch was geschieht mit den abertausenden kluger Profis, für die die Gipfel der Banken unerreichbar scheinen?

Die Trader können zu Hedgefonds wechseln. IT-Spezialisten können sich als unabhängige Contractor verdingen. Pete, ein begabter Freund von mir, gab seinen Vollzeitjob bei einer großen britischen Bank vor zwei Jahrzehnten auf und hat den Schritt bei einem Tageshonorar von 500 bis 1500 Pfund niemals bereut.

Ausstiegsstrategien selbst für Kreditstrukturierer

Doch wie schaut es mit uns anderen Berufstätigen in dieser Branche aus? Wie bei mittleren Investementbankern, Produktstrukturierern und anderen, die oftmals nicht über Handelsbücher oder eigene Kundenlisten verfügen?

Schauen wir uns die Kreditstrukturierung an, die von der Krise vergleichsweise stark betroffen war. Ich verfüge über einige Kontakte in den Bereich, da Kreditstrukturierung meine selbstgewählte (oder selbstverschuldete) Karrierewahl war. Nachdem ich miterleben musste, wie meine Kundenliste während der Kreditkrise dezimiert wurde, haben viele meiner Kontakte eigene Beratungsboutiquen aufgemacht.

Die besser vernetzten Leute, die einen guten Eindruck bei Ihren früheren Arbeitgebern hinterlassen haben, scheinen einen kontinuierlichen Fluss von Arbeit zu haben und beraten Investoren bei ihren komplexen Kreditportfolios.

Andere müssen sich ihre Existenz mühseliger erarbeiten. Denn der Wettbewerb ist geradezu mörderisch: Blackrock, Pimco, ebenso wie die entsprechenden Bankbereiche, um nur einige zu nennen.

Die Kunst besteht darin, sich selbst zu verkaufen

Daher rate ich zu einer anderen Herangehensweise. Die unmittelbaren Reaktionen auf die Krise wie Kostenreduzierung und Rekapitalisierung wurden mittlerweile abgearbeitet. Immer mehr Leute fragen: “Woher soll das Wachstum kommen?” Doch Antworten wie “Emerging markets” oder “Rohstoffe” sind als Geschäftspläne zu dünn.

Daher präsentiere ich Ihnen hier einen praktikablen Lösungsvorschlag, bei dem Sie keine eigene Marke aufbauen oder Boutique gründen müssen.

1. Beginnen Sie mit einem Bereich, in dem Sie sich gut auskennen

Finden Sie einen Geschäftsbereich oder ein Produkt, wofür nur überschaubare Investitionen erforderlich sind, und die ein gutes Potenzial aufweisen. Das muss nicht einmal besonders originell sein, vielleicht wurde es bloß während der Kostensenkungsorgie der vergangenen Jahre übersehen.

2. Identifizieren Sie Ihr Ideen

Verkaufen Sie Ihre Idee an eine Bank, einen Hedgefonds oder einen anderen Finanzdienstleister, mit dem Vorschlag, diese als Contractor zu implementieren. Gute Ideen werden gerade von mittelgroßen Unternehmen geschätzt, die wachsen und das Vakuum ausfüllen wollen, das die Großbanken hinterlassen.

3. Seien Sie hartnäckig

Dazu müssen Sie eine Vielzahl an Leuten anrufen und Sie werden dabei wahrscheinlich öfter “Nein” hören, als Sie es bisher gewohnt waren. Doch Sie brauchen nur ein einziges “Ja”, um die Sache ins Rollen zu bringen. Der Erfolg an einer Stellen, stellt einen großen Anreiz für Mitbewerber dar, um Sie ebenfalls als Contractor für sich arbeiten zu lassen.

Neue Leute einzustellen, stellt bei vielen Banken immer noch eine kaum überwindbare Hürde dar, da eine entsprechende Höhe an Erträgen erwirtschaftet werden muss, um die Einstellung zu rechtfertigen. Daher ist es oftmals in ihrem Interesse, mit Contractorn Geschäfte zu machen. Und falls Sie tatsächlich wieder bei einem großen Finanzdienstleister anfangen wollen, dann können Sie in dieser Zeit beweisen, was Sie leisten können und sich damit für eine Vollzeitstelle anbieten.

Der Schlüssel hierfür liegt indes in einer guten Idee. Michael Milken sagte einmal: “Es gibt keinen Mangel an Kapital, sondern nur eine Knappheit an guten Ideen” (OK – er musste ins Gefängnis, ist aber dennoch reich und schlau). Aber wenn Sie wirklich intelligent, hart arbeitend und kreativ sind, dann sollten diese nur so aus Ihnen heraussprudeln. Versuchen Sie es einfach – das einzige Risiko besteht in der Zeit, die Sie fürs Nachdenken aufwenden.

Bei dem Autor handelt es sich um einen Top-Investmentbanker, der mit den Jahren weiser geworden ist.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier