☰ Menu eFinancialCareers

KfW will 2009 wieder Gewinne machen und stellt vereinzelt Akademiker ein

Die staatliche Förderbank KfW sieht sich nach zwei Krisenjahren wieder im Aufwind. Die Staatsbank werde 2009 so gut wie keine Altlasten aus der Misere der beinahe zusammengebrochenen Mittelstandsbank IKB mehr mit sich herumtragen, sagte der neue KfW-Chef Ulrich Schröder in Frankfurt.

Damit könne sich die Förderbank voll auf ihre neue Aufgabe im Rahmen der Konjunkturpakete des Bundes konzentrieren und ihren Umbau vornehmen. Nach zwei Jahren mit Milliardenverlusten werde das Institut in diesem Jahr voraussichtich wieder Gewinne schreiben, so der Nachfolger der im vergangenen Sommer zurückgetretenen Vorstandsvorsitzenden Ingrid Matthäus-Maier .

Das dürfte nicht nur die Steuerzahler, sondern auch die Mitarbeiter der Staatsbank freuen. Schließlich nimmt der Druck auf das Management ab, die Kosten zu senken. Außerdem ist vielen das Lachen vergangen, seit sich die Bank mit der Zahlung von 300 Mio. Euro an die amerikanische Pleite-Bank Lehman Brothers bis auf die Knochen blamiert hat. Da tun gute Nachrichten der verletzten Banker-Seele auch mal ganz gut.

Banker, die in der Finanzkrise ihren Job verloren haben, sollten mal einen Blick auf die Karriereseite werfen. Viele Jobs sind zwar nicht ausgeschrieben. Aber während andere Banken Mitarbeiter entlassen, sucht die KfW derzeit immerhin einen Revisor, einen Risikocontroller, einen Juristen/BWLer für die Vergabestelle und einen Business Analysten mit Schwerpunkt Darlehensabwicklung.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier