☰ Menu eFinancialCareers

Job-Wechsel: Wichtige Personalentscheidungen bei Barclays

Die Barclays-Töchter Barclays Capital, Barclays Global Investors und Barclays Wealth Management haben in der abgelaufenen Woche wichtige Personalentscheidungen gemeldet.

Neuer Chief Executive von Barclays Wealth Management wird Thomas L. Kalaris, Kalais, ehemaliges Mitglied des Capital Executive Committees bei Barclays sowie ehemaliger Head of Distribution and Research wird direkt dem President con Barclays PLC, Robert E. Diamond Jr., unterstellt sein.

Jerry del Missier und Grant Kvalheim werden gemeinsame Co-Presidents der Investmentbanking-Tochter Barclays Capital und werden als solche ebenfalls direkt Diamond unterstellt sein. Kvalheim war bislang Leiter des Investment Bankings, del Missier leitete das Rates/Equity-Ressort.

Neu im Financial Institutions-Team der Barclays Capital ist als Director Kory Sorenson. Sie wird dort für den Ausbau und die Vertiefung der Kundenbeziehungen auf den Kapitalmärkten, insbesondere im Versicherungssektor, verantwortlich sein.

Dabei ist sie Richard Boath, Managing Director und Head of European Financial Institutions, unterstellt. Sorenson kommt von der Credit Suisse First Boston, wo sie als Director für das Coverage des kontinentaleuropäischen Versicherungssektors zuständig war. Davor war sie bei Lehman Brothers beschäftigt.

Blake Grossman wird alleiniger CEO von Barclays Global Investors, eine Position, die er sich zuvor mit Andrew Skirton teilte. Skirton wird hingegen aus ungenannten Gründen das Unternehmen verlassen.

Investmentbanking

Wichtige Verstärkungen für die asiatische Deutsche Bank-Tochter Deutsche Securities Limited (DSL): Neuer Head of Japanese Equity Sales der DSL in Tokio ist Jim Lee. Lee, der als Managing Director Tsunehisa Namba, Head of Global Markets Sales bei DSL, unterstellt ist, wird den Vertrieb aller japanischen Wertpapierprodukte in Japan, Europa und Nordamerika verantworten.

Nach 3-jähriger Tätigkeit für die Bank of Tokyo in New York hatte Lee seit 1988 13 Jahre lang auf der Pay-Roll von Goldman Sachs gestanden, zuletzt als Head of Japan Equity Sales in Tokio. 2001 wechselte er als Head of Japan Equity Sales zur UBS, ebenfalls in Tokio.

Neuer Leiter der Financial Institutions Group (FIG), Global Banking, der DSL ist Koichi Sakurada. Der neue Managing Director war zuletzt Co-Head der japanischen Financial Institutions Group bei Morgan Stanley.

Bear, Stearns International Limited (BSIL) hat Knut Dahl als Managing Director im Investmentbanking angestellt. Dahl wird auf den Asset Management-Sektor und dort insbesondere auf Hedgefonds in Europa fokussieren. Dahls enge Beziehungen zur Hedgefonds-Community sollen Bear Stearns Einfluss in diesem Markt stärken.

Dahl kommt von Putnam Lovell, wo er in den vergangenen drei Jahren eine ähnliche Position innehatte. Im Laufe seiner 14-jährigen Karriere stand er auch auf der Pay-Roll von Lehman Brothers und Goldman Sachs.

Stephen White ist neuer Senior Managing Director in der Global Clearing Services-Abteilung bei Bear, Stearns & Co. Inc. White wird im Vertrieb des Bear Stearns Prime Brokerage Teams in London tätig sein.

White arbeitete zuvor bei Merrill Lynch und Lehman Brothers.

State Street Global Advisors (SSgA) hat Joseph Moody zum Leiter seines Liability-Driven-Investing-Teams berufen. Moody war zuvor Senior Investment Manager der Fixed Income Group. Er berichtet an Rick Lacaille, Chief Investment Officer von State Street Global Advisors in Europa.

Moody hat mehr als 11 Jahre Erfahrung im Management nationaler und internationaler Fixed Income-Portfolios. Vor seinem Wechsel zu SSgA in 2001 war er Assistant Director bei Foreign & Colonial Management in London. Zuvor war er als Ingenieur in der Luft- und Raumfahrt-Industrie mit der Entwicklung von Militärjets betraut. Er besitzt einen Bachelor of Science in Elektrotechnik und einen Masters-Abschluss in strategischem Risikomanagement.

Außergewöhnliche Verstärkung bei Bear Stearns: Mit Keith W. Young verstärkt ein ehemaliger Special Agent und Führungskraft des US-amerikanischen Geheimdiensts Secret Service das Unternehmen. Als Sicherheitschef wird er für die physische Sicherheit des Unternehmens verantwortlich sein. Von Youngs Erfahrungen will Bear Stearns aber auch in Bezug auf seine Anti-Geldwäsche-Bemühungen profitieren.

Hedgefonds

Die Alternative Investment Management-Gruppe Asset Alliance International hat Brynjar Agnarsson zum neuen Marketingdirektor für Skandinavien und die Benelux-Länder ernannt. Der Isländer Agnarsson kommt als Associate Director.

Agnarsson war zuletzt Head of Institutional Sales bei Hedge Fund Marketing Ltd. Zuvor war er im Vertrieb für Emerging Market-Hedgefonds und geschlossene Fonds in Skandinavien bei Credit Lyonnais Securities Asia in London.

Fondsmanager

Threadneedle Investments hat den Bereich für festverzinsliche Wertpapiere durch die Einstellung von Peter Allwright erweitert. Er wird Senior-Mitglied im Team für Staatsanleihen, das Quentin Fitzsimmons leitet. Allwright wird sich bei seiner Arbeit vor allem auf Rentenfonds für das Publikumsfondsgeschäft konzentrieren.

Teil seiner Aufgaben bei Threadneedle wird es sein, spezielle Tradingstrategien zu verfolgen, um auf diese Weise Mehrwert zu generieren und Risiken auszubalancieren.

Vor seiner Tätigkeit als Fondsmanager war Allwright für japanische und europäische Banken tätig. 2001 kam er zu Royal London Asset Management, 2004 wechselte er dann zu Gartmore, wo er Portfolios mit britischen Staatsanleihen und indexgebundene Produkte verwaltete.

Das europäische Fixed Income Team von Schroders verstärkt sich mit Lucette Yvernault, bislang Fondsmanagerin für Unternehmensanleihen bei Citigroup Asset Management.

Yvernault wird Lisa Coleman, Head of European Fixed Income bei Schroders, im Management von europäischen Unternehmensanleihen unterstützen.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier