☰ Menu eFinancialCareers

Sturm kann Ergebnis nicht verhageln: Hannover Rück schafft 100 Stellen

Der Hauptsitz der Hannover Rück.

Der Hauptsitz der Hannover Rück.

Der Hagelsturm „Andreas“ kostete die Hannover Rück 64 Mio. Euro. Dennoch konnte der Sturm den Hannoveranern das Ergebnis nicht verhageln. So erwirtschaftete der Rückversicherer im dritten Quartal einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 291 Mio. Euro. In den ersten neun Monaten waren es 962 Mio. Euro oder 5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Allerdings war das Ergebnis in 2012 durch positive Sonderergebnisse beeinflusst worden. Die Eigenkapitalrendite kann sich mit 13,9 Prozent durchaus sehen lassen.

Das gute Geschäftsergebnis scheint das Unternehmen zum Mitarbeiteraufbau zu animieren. So beschäftigte der Konzern zwischen Januar und September durchschnittlich 2365 Mitarbeiter, was binnen Jahresfrist einen Aufbau von gut 100 Stellen bedeutet. Eine Unternehmenssprecherin begründete dies mit der Wachsstrategie der Hannover Rück. Von den Mitarbeitern sind ziemlich genau die Hälfte im In- und Ausland beschäftigt.

Der Personalaufwand belief sich in den ersten neun Monaten auf 166,9 Mio. Euro. Für jeden Mitarbeiter ließ das Unternehmen also durchschnittlich rund 70.600 Euro springen. In diesen Zahlen sind indes auch die Arbeitgeberbeiträge zu den Sozialversicherungen sowie Altersvorsorgeleistungen enthalten.

„Ausschlaggebend für die gute Entwicklung war auch im dritten Quartal sein sehr gutes versicherungstechnisches Ergebnis in der Schaden-Rückversicherung“, sagt Hannover Rück-Chef Ulrich Wallin.

Allerdings haben auch die Niedersachsen mit dem Niedrigzinsumfeld zu kämpfen. So rechnet das Unternehmen für das Gesamtjahr mit einer Kapitalanlagerendite von gerade einmal 3,4 Prozent. In 2014 soll die Performance sogar auf 3,2 Prozent fallen. Daher setze die Hannover Rück weiter auf Unternehmensanleihen; das Immobilienportfolio soll sogar leicht ausgebaut werden.

Ähnliche Artikel:

Wieso ein Traineeprogramm in der Rückversicherung eine spannende Sache sein kann

Welche Zieluniversitäten die Munich Re bevorzugt

Jobmotor Rückvesicherung: Der schleichende Personalaufbau bei Hannover Rück und Munich Re

 

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier