☰ Menu eFinancialCareers

“Waren viele mit dem Bonus unzufrieden”: Steht jetzt der große Wechsel an?

Ende März werden üblicherweise die Bonuszahlungen für das abgelaufene Jahr überwiesen. Für viele Banker ist damit der richtige Zeitpunkt gekommen, an einen Jobwechsel zu denken – zumal in 2009 der Arbeitsmarkt im Schatten der Finanzkrise stand.

Ein weiterer Grund für die Neuorientierung ist der weitverbreitete Unmut über die variablen Vergütungen. “Sie können durchweg sagen, dass die meisten mit dem Bonus unzufrieden waren”, sagt Aleksander Montalbetti, Partner bei Montalbetti Associates.

Dabei war das abgelaufene Jahr zumindest im Investmentbanking alles andere als schlecht. Besonders auf dem Anleihemarkt ließ sich mit unstrukturierten Produkten viel Geld verdienen.

Dennoch dreht sich das große Jobkarussell erst langsam. “Es ist wesentlich besser als in 2009, aber noch verhalten”, sagt Montalbetti. Dabei stünden viele Banker bereits in den Startlöchern: “Wenn der Markt bullish wäre, dann würden wir wesentlich mehr Bewegung sehen.”

“Vielleicht werden die Leute überlegter handeln”

Doch noch ist es nicht so weit. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Nach dem Platzen der Dotcom-Blase wurde bis Ende 2003 kaum eingestellt. Erst 2004 ging es richtig los. Daher erwartet der Personalberater zu Jahresende eine deutliche Belebung und für 2011 sogar einen kräftigen Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt.

Doch die neuen Vergütungssysteme, die die Banken reihum einführen, bergen für Wechselwillige so manche Tücke. Demnach werden Boni zunehmend über mehrere Jahre gestreckt ausbezahlt. Wer kündigt, gefährdet somit die bereits hart erarbeiteten Bonuszusagen aus zurückliegenden Jahren.

Die Auswirkungen der neuen Modelle auf das Jobkarussell schätzt Montalbetti indes als gering ein: “Vielleicht werden die Leute etwas überlegter handeln und der ganze Prozess weniger aggressiv ablaufen.”, sagt Montalbetti.

Verluste bei den bereits zugestandenen Boni wurden bereits in der Vergangenheit durch entsprechende Zahlungen des neuen Arbeitgebers kompensiert, wie Montalbetti weiß: “Dann bekommt derjenige einen Garantie-Bonus.”

Kommentare (1)

Comments
  1. Die Bonuszahlungen müssten für 2010 eher geringer ausfallen. Denn die Hausse bei Anleihen und Aktien in 2009 dürfte sich nicht so schnell wiederholen. Und das Investmenbanking hängt von den Märkten ab wie Siegried von Roy.

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier