☰ Menu eFinancialCareers

EU-Bonusdeckelung führt zu höheren Gehältern und kreativerer Vergütung

Die EU-Bonusdeckelung könnte sich für so manchen Mitarbeiter auszahlen. So kommt eine Umfrage des Consulting-Unternehmens Mercer zu dem Ergebnis, dass 24 Prozent der Banken die Grundgehälter der betroffenen Banker in 2013 anheben wollen; in 2014 sind es sogar 57 Prozent. Darüber hinaus arbeiten 75 Prozent der befragten Unternehmen an „kreativen Vergütungsmodellen“, um die Abwanderung von Talenten zu außereuropäischen Unternehmen zu verhindern, die von der EU-Deckelung nicht betroffen sind. Auch nicht-monetäre Anreize gewännen an Bedeutung.

Vor einigen Monaten hatten sich EU-Parlament, Kommission und Mitgliedsstaaten darauf geeinigt, die Boni der Banker auf 100 Prozent der Fixgehälter zu begrenzen. Nach Zustimmung durch die Aktionäre kann die Quote allerdings auf 200 Prozent angehoben werden. Von der Maßnahme sind sämtliche Mitarbeiter betroffen, die eine besondere Verantwortung für Ertragslage und Risiko der Bank tragen. Die Deutsche Bank zählte in ihrem Vergütungsbericht 2012 gut 1200 derartige „Key risk taker“.

Laut dem Mercer-Vergütungsexperten Bernd Thomaszik könnte die Bonusdeckelung unbeabsichtigte Folgen haben, da die „Verbindung zwischen Vergütung und Performance“ geschwächt werde. „Je weniger variable Gehaltsbestandteile mit der Leistung eines Mitarbeiters verknüpft sind, desto weniger Gehalt kann zurückbehalten und die Vergütung so ggf. nicht mehr ausreichend auf die mit dem Risiko verbundenen Zeiträume des Geschäfts ausgerichtet werden“, sagte Thomaszik. „Diese Entwicklung widerspricht den Prinzipien, die vom Financial Stability Board nach der Finanzkrise entwickelt wurden und die besagen, dass die Vergütung in Banken und anderen Finanzinstituten mit der mehrjährigen Leistung verbunden sein sollte.“

Quelle: Mercer

Quelle: Mercer

Ähnliche Artikel:

EU-Bonuscap betrifft mehr Banker als erwartet: Ab 500.000 Euro wird es ernst

Blick ins Portemonnaie: Was Deutsche Bank-Mitarbeiter kassieren

Von wegen Krise: Banker können ihren Gehaltsvorsprung gegenüber anderen Branchen ausbauen

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier