☰ Menu eFinancialCareers

Die zehn klassischen Fehler in Anschreiben

In der vergangenen Wochen sind wir der Frage nachgegangen, ob Anschreiben notwendig sind oder nicht. Diese Woche zeigt ein Beitrag von unserer australischen Webseite, warum Anschreiben oftmals daneben liegen:

1) Worum handelt es sich bei dem Job nochmal?

Banken stellen wieder ein und manche bieten hunderte offener Stellen in diversen Geschäftsbereichen. Erleichtern Sie den Human Resources-Mitarbeitern und Recruitern die Arbeit und erwähnen Sie den Job, auf den Sie sich bewerben, bereits im einleitenden Absatz, sagt Jason Hemens, Manager bei Michael Page International.

2) Kennen Sie den Namen des Ansprechpartners…

Um sicher zu gehen, dass Ihr Anschreiben hervorsticht, beginnen Sie nicht mit einer allgemeinen Begrüßung (wie z.B. “Sehr geehrte Damen und Herren…”). “Vielmehr rufen Sie das Unternehmen an und fragen Sie nach dem Namen und der korrekten Position des Ansprechpartners, sofern diese nicht aus der Anzeige ersichtlich ist. Den korrekten Ansprechpartner ausfindig zu machen, zeugt von Motivation und Einfallsreichtum”, rät Andrew Brushfield, Direktor bei Robert Half International.

3) …und sein Geschlecht

“Ein kürzlich eingegangenes Anschreiben enthielt nicht nur den falschen Namen des Ansprechpartners und des Unternehmens, sondern auch die falsche Begrüßung, indem ich als Mann angesprochen wurde. Bei derart simplen Fehlern kann das Interesse eines Recruiters oder künftigen Arbeitgebers schnell erlöschen”, sagt Emma Peardon, Direktorin bei Charterhouse Partnership.

4) Ich mag einfach Ihre Bank

Verfassen Sie Ihren Brief professionell. “Erliegen Sie nicht der Versuchung, zu vertraut oder gesprächig im Anschreiben zu sein. Schlagen Sie einen professionellen Ton an, da Sie die Person nicht kennen, an die Sie Ihr Schreiben richten”, sagt Hemens.

5) Schneidern Sie es nach Maß

Recruiter und Personalabteilungen können einen einseitigen Brief leicht sichten. Also schneidern Sie den Text nach Maß, um Ihr Interesse an dem Institut zu zeigen (über das Sie sich vor dem Schreiben informiert haben), kommentiert Blaise Habgood, Manager of Banking & Financial Services bei Randstad.

6) Nicht zu lang!

Die Länge eines Anschreibens sollte auf A4 begrenzt sein. “Personalmanager wollen keinen Roman lesen. Also begrenzen Sie Ihr Anschreiben auf drei kurze Paragraphen”, sagt Brushfield.

7) Nicht vollstopfen

Das Anschreiben soll Ihren Lebenslauf weder wiederholen noch zusammenfassen, sagt Habgood. “Versuchen Sie den Leser nicht zu überzeugen, ein Vorstellungsgespräch allein auf Grundlage des Anschreibens zu führen. Das wird damit enden, dass Sie den Brief mit Ihrem Werdegang vollstopfen und das Interesse des Lesers verlieren. Schreiben Sie den Text kurz und prägnant für die Stelle, um die Sie sich bewerben,” ergänzt Hemens.

8) Bitte nur relevante Fähigkeiten

“Ihr Interesse am Klettersport ist unmaßgeblich, außer Sie bewerben sich bei einem Unternehmen, das auf Sportenthusiasten abzielt”, sagt Brushfield.

9) Die Kraft der Verben

Falls Sie zu schwache Verben verwenden, attestiert Ihnen Ihr künftiger Arbeitsgeber ein mangelndes Selbstvertrauen. “Wa die Sprache betrifft, nutzen Sie starke Verben wie organisiert’ oder gemanaged'”, sagt Habgood.

10) Greifen Sie nicht Ihren Lebenslauf an

Der größte Fehler von Bewerbern besteht in Tippfehlern oder falscher Grammatik. “Wir haben schon Kandidaten gesehen, die sich selbst aus dem Verfahren genommen haben, indem sie solche Dinge geschrieben haben Es folgt ein kurzer Überblick üfer meine Fähigekeiten’ oder Ich haben meinen Lebenslauf zur Kontrole angehengt.'”, sagt Brushfield.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier