☰ Menu eFinancialCareers

Welche Investmentbank im ersten Halbjahr am besten zahlte

Die Frage aller Fragen lautet: Welche Investmentbank hat im ersten Halbjahr 2013 das meiste Geld für ihre Mitarbeiter springen lassen? Auf dem ersten Platz findet sich kein unbekannter Name: Goldman Sachs.

Die Liste ist allerdings nicht vollständig, weil Unternehmen wie Citi, Morgan Stanley, Bank of America, BNP Paribas und Société Générale entweder keinen Angaben zur Vergütung oder zur Mitarbeiterzahl in ihren Investmentbanken geben. Andere wie Hypo Vereinsbank oder Commerzbank haben bislang noch keine Geschäftszahlen veröffentlicht. Die beiden deutschen Institute spielen indes ohnehin in der zweiten Liga.

1. Goldman Sachs

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2013: 254.000 Dollar

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2012: 226.000 Dollar

Prozentuale Veränderung: 12 Prozent

Bemerkung: Die Angaben von Goldman Sachs beziehen sich auf die Gesamtbank. Mithin ist auch das Asset Management enthalten, was die Werte nach unten verfälschen dürfte.

2. Jefferies

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2013: 224.000 Dollar

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2012: 228.000 Dollar

Prozentuale Veränderung: -2 Prozent

3. UBS Investment Bank

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2013: 185.000 Franken (199.000 Dollar)

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2012: 158.000 Franken

Prozentuale Veränderung: 17 Prozent

Bemerkung: Die UBS-Angaben enthalten auch Abfindungszahlungen für die rund 2000 Investmentbanker, die binnen Jahresfrist das Unternehmen verlassen mussten.

4. Credit Suisse Investment Bank

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2013: 151.000 Franken (162.000 Dollar)

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2012: 171.000 Franken

Prozentuale Veränderung: -12 Prozent

5. Deutsche Bank, Corporate Banking and Securities

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2013: 116.000 Euro (154.000 Dollar)

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2012: 117.000 Euro

Prozentuale Veränderung: -1 Prozent

Bemerkung: Die Zahlen der Deutschen Bank beinhalten auch Vergütungen für Corporate Banker, die ein geringeres Gehalt als die klassischen Investmentbanker einstreichen dürften.

6. Barclays Investment Bank

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2013: 100.000 Pfund (152.000 Dollar)

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2012: 104.000 Pfund

Prozentuale Veränderung: -4 Prozent

7. J.P. Morgan Corporate and Investment Bank

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2013: 123.000 Dollar

Durchschnittlicher Personalaufwand pro Kopf H1 2012: 123.000 Dollar

Prozentuale Veränderung: 0 Prozent

Bemerkung: Wie bei der Deutschen Bank sind hierin auch Corporate Banker mit tendenziell geringeren Gehältern enthalten.

Ähnliche Artikel:

Das Ultimative Ranking für die Schweiz: Welche Bank im ersten Halbjahr am besten zahlte und wo die Mitarbeiter ihr Geld wert sind

UBS schafft halbe Strecke beim Abbau von 10.000 Arbeitsplätzen

3500 Arbeitsplätze verschwunden: Deutsche Bank liefert dennoch schwache Zahlen

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier