☰ Menu eFinancialCareers

Erfahrungsberichte: Wenn Praktikanten keine Übernahmeangebote erhalten

Die Praktikumssaison steht kurz bevor. Wieder einmal geht es darum, einen guten Eindruck zu hinterlassen und möglichst schon ein Angebot für ein Traineeprogramm oder eine andere Einstiegsposition zu finden. Doch aufgrund der Krise im Investmentbanking erhalten immer weniger Praktikanten ein Angebot auf eine spätere Vollanstellung. Daher ist es oftmals ratsam, während des Studiums gleich mehrere Praktika einzuplanen. Wir haben mit vier ehemaligen Praktikanten darüber gesprochen, wieso sie kein Übernahmeangebot erhalten haben.

Viele Stellen sind bereits vergeben

„Einige Banken bieten Praktika über das ganze Jahr verteilt an. Wenn Du dann mit dem Praktikum anfängst, stellst Du fest, dass bereits die Praktikanten aus dem Frühjahr Angebote erhalten haben. Dadurch kann es richtig schwierig werden, denn vielleicht gibt es in dem Team keine Stellen mehr.“

In manchen Teams gibt es keine Einstiegspositionen

„Von manchen Unternehmen wird der Eindruck verbreitet, als ob man nur auftauchen und es nicht vermasseln müsse, um ein Übernahmeangebot zu erhalten. Das stimmt aber nicht. Es hängt ganz davon ab, dass Du ein Team findest, wo tatsächlich Stellen zur Verfügung stehen. Bei Rotations-Praktika hast Du keine Wahl, bei welchem Team Du eingesetzt wirst. Es handelt sich um pures Glück, ob Du bei einem Team landest, das tatsächlich Stellen zu vergeben hat.“

Der Wettbewerb ist groß

„Ich war gerade einmal 20 und der jüngste in der 75köpfigen Praktikantengruppe. Es gab eine Menge Leute, die waren 23, 24, 25 oder 26. Sie haben schon einige Jahre gearbeitet und drei oder vier Praktika hinter sich. Sie kannten bereits das Spiel, wie man den richtigen Desk findet, der einstellt, und sie hatten definitiv einen Vorteil gegenüber Leuten wie mir.“

Keine Beziehung zu den Kollegen aufzubauen

„90 Prozent der Praktikanten bringen das Zeug für eine Übernahme mit. Daher geht es eigentlich darum, dasjenige Team zu finden, zu dem Ihr passt. Wenn Du nicht gerade ein Genie bist, stellt Dich das Team nur ein, wenn Du hineinpasst.“

Es handelte sich um den falschen Job zur falschen Zeit

Ein Praktikant von Goldman Sachs hat von dem Unternehmen sogar ein Übernahmeangebot erhalten und sich dagegen entschieden. „Ich war gerade 21 geworden und ich hatte das Gefühl, dass es zu früh wäre, um tatsächlich in eine Karriere einzusteigen. Ich habe einen Master in Finance angefangen und mich entschieden, eher ins Consulting als ins Banking zu gehen. Mir gefiel der Banking-Lifestyle nicht und ich hatte den Eindruck, dass das Consulting eine Bessere Work-Life-Balance und vielfältigere Möglichkeiten bietet.“

Ähnliche Artikel:

Besuch beim Traineeprogramm der Commerzbank: “Wenn die Zeiten hart sind, dann ist dies die beste Zeit, um zu lernen”

Deutsche Bank sucht noch Trainees fürs Private Wealth Management in 2013

INTERVIEW: Was Absolventen für eine Einstiegsposition bei der Deutschen Bank mitbringen müssen

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier