☰ Menu eFinancialCareers

Wieso immer nur die anderen einen besseren Job finden

Fühlen Sie sich manchmal auch wie ein hässliches Entlein?

Fühlen Sie sich manchmal auch wie ein hässliches Entlein?

Der US-Schriftsteller Gore Vidal sagte einmal: „Immer wenn ein Freund einen Erfolg feiert, stirbt ein kleiner Teil von mir.“ Das gleiche spüren viele Leute, wenn ein Freund – oder ehemaliger Kollege – einen neuen Job findet und sie nicht. Das gilt besonders für Finanzprofis, die schon seit längerem arbeitslos sind. Doch anstatt sich zurückzuziehen und sich seinen Depressionen hinzugeben, sollte man lieber darüber nachdenken, wieso so viele andere Leute in ihrer Karriere erfolgreicher sind als man selbst.  Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengestellt:

Sie dringen nicht bis zum Entscheider vor

Vielleicht warten Sie nur am Spielfeldrand darauf, dass Sie irgendjemand einstellt? „Sie werden kein Jobangebot erhalten,  wenn Sie sich nicht auf die Stelle zubewegen, wo die Entscheidung fällt“, sagt Karrierecoach Michael Moran vom Beratungsunternehmen 10Eighty. „Vielleicht nutzen Sie Personalvermittlungen oder Headhunter oder rufen initiativ bei Personalabteilungen an. Stattdessen müssen Sie die Person ausfindig machen, die über Neueinstellungen entscheidet und Sie müssen dem Entscheider von jemandem vorgestellt werden, der ihn kennt.  Die meisten Leute geben die Verantwortung für ihre Jobsuche an eine dritte Partei weiter“, sagt Moran. „Dabei handelt es sich um einen Fehler.“

Sie haben seit Jahren nicht an Ihrer Karriere gearbeitet

Vielleicht erhalten auch immer die anderen Leute die besten Jobs, weil sie stillschweigend seit Jahren an ihrem Netzwerk gearbeitet haben, während Sie sich nach der Arbeit vor den Fernseher gesetzt haben?

„Sie müssen Ihre Karriere planen“, rät Moran. „Falls Sie Ihren Job verlieren, dann können Sie nicht erwarten, sofort ein funktionstüchtiges Netzwerk vorzufinden. Vielmehr müssen Sie bereits Zeit investieren, während Sie noch eine Stelle haben.“  Laut Moran haben diejenigen Leute, die neben ihrer Arbeit einige Zeit in ihre Karriere investieren, einen entscheidenden Vorteil. „Es ist so, als ob sie das Wettrennen vor allen anderen beginnen.“

Vielleicht sind Sie zu passiv

Vielleicht sind die Leute, die eher einen Job bekommen, auch charmanter und bitten engagierter nach einem Gefallen.

Laut dem Headhunter David Schwartz von D.N. Schwartz & Co. in New York bekommen Leute eher einen Job, wenn Sie bereit sind, tief in ihrem Netzwerk zu graben. Falls andere Leute einen Job bekommen und Sie nicht, dann müssen Sie sich einfach bemühen, tiefer in ihrem Netzwerk zu graben. „Vielleicht scheuen Sie sich, Leute anzusprechen, mit denen Sie schon lange keinen Kontakt mehr hatten“, sagt Schwartz.

Auch wenn Sie lange Ihr Netzwerk vernachlässigt haben, sollten Sie Ihre Zurückhaltung ablegen und aktiv werden. Oft sind die Leute sogar erfreut, endlich wieder etwas von Ihnen zu hören.

Sie haben kein Glück

Vielleicht haben Sie auch einfach kein Glück; so etwas kommt leider vor. „Manchmal weiß das eigene Netzwerk von einer offenen Stelle, während jemand anderes nichts davon erfährt“, stellt Schwartz fest. „Gelegentlich handelt es sich einfach nur um Glückssache.“

Vielleicht erhalten andere Leute auch keinen Job und Sie machen sich bloß etwas vor

Schließlich denken viele Leute auch nur, dass jemand anderes einen besseren Job erhält, obgleich dies gar nicht der Fall ist. Laut dem Psychologen Rob Yeung vom Beratungsunternehmen Talentspace sind einige Leute einfach Pessimisten und glauben ständig, dass es anderen besser gehe als ihnen selbst. Das trifft besonders auf London zu, wo nach den jüngsten Kündigungswellen im Investmentbanking noch immer viele Banker nach einem neuen Job suchen.

Ähnliche Artikel:

Wie Sie die höchste Abfindung aus Ihrem Arbeitgeber herausschlagen

Wie Sie lange Arbeitslosigkeit erklären

Wie Sie nach längerer Arbeitslosigkeit wieder einen Job finden

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier