☰ Menu eFinancialCareers

Société Générale startet europäisches Rekrutierungsprogramm

Die Pariser Société Générale plant noch in diesem Jahr die Einstellung von mehr als 4.000 neuen Mitarbeitern. Unter den 103.000 SocGen-Mitarbeitern in fast 80 Ländern befinden sich derzeit Angaben des Arbeitsmarkt-Informationsservice (AMS) der deutschen Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV) zufolge 850 so genannte Expatriates, deren Zahl im Zuge eines neuen Rekrutierungsprogramms auf europäischer Ebene erhöht werden soll.

Wie der Europaservice der Bundesagentur für Arbeit (ES-BA) berichtet, werden besonders Investmentbanker, Finanzierungsexperten und Back-Office-Mitarbeiter sowohl für das Privatkundensegment als auch für den Bereich Geschäftskunden gesucht. Darüber hinaus ist aber auch Personal im Bereich Buchhaltung, Personalwesen und in den IT-Abteilungen gefragt.

Chancen haben Bewerber vom Abiturlevel bis hin zum Ingenieursdiplom. Detaillierte Kenntnisse des Bankensektors sind nicht zwingend erforderlich, wie der ES-BA unter Berufung auf Bernard de Talancé, Personalvorstand der Société Générale, berichtet. Besonders interessant seien aber Absolventen mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund, obwohl laut De Talancé nicht nur die Abschlüsse, sondern auch die persönliche Fähigkeiten wie Fremdsprachenkenntnisse und Motivation zählten wichtig sind.

Für eine Einstellung über das neue europäische Rekrutierungsprogramm kommen Bewerber in Frage, die über die entsprechenden Fremdsprachenkenntnisse verfügen, Motivation mitbringen und bereit sind, mehrere Jahre in Frankreich oder anderen Ländern zu arbeiten.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier