☰ Menu eFinancialCareers

Welche MBA-Programme rund um den Globus die höchsten Gehälter versprechen

MBAs can be short, too

MBAs can be short, too

Das Ranking der 100 besten Vollzeit-MBA-Programme der Welt in 2013 hat jetzt die Financial Times veröffentlicht. Wie so häufig dominieren die angelsächsischen Länder das Ranking. Dabei hat die FT ermittelt, wie viel die Alumni drei Jahre nach ihrem Abschluss verdienen. Auch hierbei liegen die USA einsam an der Spitze: Unter die Top-10 gelangen von den nichtamerikanischen Anbietern lediglich die London School of Economics sowie – erstaunlicherweise – das Indian Institute of Management aus Ahmedabad.

Aus der Schweiz schaffen es das IMD Lausanne und die Uni St. Gallen unter die besten 100 MBA-Programme der Welt. Die Gehaltsspreizung ist jedoch zwischen Lausanne und St. Gallen gewaltig: Während die Alumni vom IMD drei Jahre nach ihrem Abschluss mit rund 143.000 Dollar rechnen können, sind es bei der Uni St. Gallen lediglich 101.000 Dollar.

Aus Deutschland wiederum gelingt lediglich der Mannheim Business School ein Sprung in das Ranking – und dann gleich auf den 69. Platz. In den Vorjahren waren die Mannheimer in der Rangliste überhaupt noch nicht vertreten. Dort können Alumni mit einem Bruttojahresgehalt von gut 98.000 Dollar rechnen.

Wo Alumni das meiste Geld verdienen (Ranking in Klammern)

Stanford Graduate School of Business (2): 195.553 Dollar

Harvard Business School (1): 187.432 Dollar

University of Pennsylvania: Wharton (3): 186.210 Dollar

Columbia Business School (5): 179.568 Dollar

Indian Institute of Management (26): 171.188 Dollar

University of Chicago: Booth (10): 164.678 Dollar

London Business School of Economics (4): 162.570 Dollar

MIT: Sloan (9): 160.810 Dollar

Northwestern University: Kellogg (13) 160.746 Dollar

Yale School of Management (14): 159.647 Dollar

IMD Lausanne (19): 143.049 Dollar

Universität St. Gallen (82): 100.814 Dollar

Mannheim Business School (69):  98.262 Dollar

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier