☰ Menu eFinancialCareers

Strafsteuer für Banken?

Ulrich Blum, Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle, fordert eine Strafsteuer für Banken. Die Kreditinstitute seien mit umfangreichen staatlichen Mitteln gestützt worden. Diese Last könne man nicht allein den Bürgern aufbürden, so der Ökonom.

Um zur Entschuldung des Staatshaushaltes beizutragen, sollten die Banken zum Beispiel in den nächsten zehn Jahren etwa die Hälfte ihres Eigenkapitals in Form einer Sonderabgabe an den Staat abführen. Die 20 größten deutschen Banken müssten dann zusammen etwa zehn Milliarden Euro jährlich zahlen.

Aber nicht nur die Kreditinstitute, die Staatshilfen erhalten haben, sollen zahlen, sondern das gesamte Bankensystem. “Wahrscheinlich wären sogar Sparkassen und Volksbanken in den Ruin gekommen, wenn der übrige Bankensektor nicht stabilisiert worden wäre”, so Blum.

Was meinen Sie?

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier