☰ Menu eFinancialCareers

Welche Zieluniversitäten die Munich Re bevorzugt

Das von Gottfried Semper errichtete Hauptgebäude der ETH Zürich.

Das von Gottfried Semper errichtete Hauptgebäude der ETH Zürich.

Viele Arbeitgeber aus den Finanzdienstleistungen verfügen über sogenannte Zieluniversitäten. Dabei handelt es sich um Hochschulen, bei denen das Unternehmen in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit Absolventen gemacht hat. Dort werden Campus-Events schwerpunktmäßig veranstaltet und Absolventen der Zielunis haben einen Pluspunkt im Lebenslauf.

Allerdings stellt der Besuch einer Zieluni keinen Freifahrtschein für die Karriere dar. Denn erstens müssen auch die passenden Fachrichtungen studiert und gut Noten erreicht werden und zweitens wandeln sich derartige Listen im Laufe der Zeit. Auch gute Kandidaten von anderen Hochschulen haben daher sehr wohl Chancen.

Hier ein Beispiel der Munich Re für eine Liste der Zielunis. Dort dreht es sich natürlich vornehmlich um Fachrichtungen mit einem versicherungswirtschaftlichen bzw. versicherungsmathematischen Schwerpunkt. Welche Rolle die passende Fachrichtung spielt, zeigt im Falle der Munich Re die Fachhochschule Köln, die als einzige  einen Studiengang mit Rückversicherungsschwerpunkt in Deutschland anbietet.

Internationale Hochschulen:

ETH Zürich

Hochschule St. Gallen

HEC Paris

Università Bocconi Mailand

London School of Economics

Massachusettes Institute of Technology

Harvard University

Deutsche Hochschulen:

Universität Augsburg

Universität Erlangen-Nürnberg

Goethe-Universität Frankfurt

Universität Köln

Universität Mannheim

LMU München

TU München

Universität Münster

Universität Ulm

Fachhochschule Köln

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier