☰ Menu eFinancialCareers

Versicherungskonzern Ergo will nur 1.800 statt 2.000 Stellen streichen

Der Versicherungskonzern Ergo will nun doch nicht 2.000, sondern “nur” 1.800 Stellen abbauen. Wie die Tochtergesellschaft der Münchener Rück mitteilte, hat das Management dem Betriebsrat vorgeschlagen, bis 2012 auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten.

12.000 Innendienstmitarbeiter werden in den nächsten Tagen auf mehreren Betriebsversammlungen über den Stellenabbau und Angebote zu Vorruhestandsregelungen und Abfindungen informiert.

Nach Unternehmensangaben arbeiten deutschlandweit 50.000 Mitarbeiter – entweder festangestellt oder als selbständige Versicherungsberater für die Marken D.A.S., DKV, Hamburg-Mannheimer, KarstadtQuelle Versicherungen und Victoria.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier